Reviews : HEY RUIN / Poly :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

HEY RUIN

Poly

Format: CD

Label: This Charming Man

Webseite

Wertung:


Die ganz großen Themen sollen es sein. Wie wollen wir leben, lieben und mit unseren Mitmenschen umgehen? Das haben sich HEY RUIN wohl auch wieder für ihre zweite LP, die diesen November auf TCM erschien, gedacht.

Wie schon auf der Debüt-LP „Irgendwas mit Dschungel“ sind die inzwischen fünf Männer textlich in der Gegenwart verankert und thematisieren in Post-Punker-Manier das Schicksal geflüchteter Menschen, die Widersprüchlichkeit von Vielfalt und Mainstream sowie die Ohnmacht angesichts einer oft so ungerechten Welt.

Der Albumtitel „Poly“ weist ebenso in Richtung der großen Frage: wie leben? Dass es mit der titelgebenden Vielfalt eben nicht so einfach ist und nach außen getragene Individualität so ihre Tücken hat, drückt die Band aus mit „All die Zeichen, die wir geben / Sind viel zu ungenau / [...] Und die Posen, die wir halten / Sind viel zu ungenau / Und doch zu abgeschaut“ in „Smells like teens“.

Und auch im Entstehungsprozess der Platte hatten sich HEY RUIN das hohe Ziel gesetzt, beim Songwriting die ganze Band einzubeziehen. „Poly“ schafft es am Ende natürlich nicht, mit neun Tracks die großen Fragen abschließend zu klären.

Insbesondere mit „Smells like teens“, „Cortextrouble“ und nicht zuletzt dem Titeltrack finden HEY RUIN jedoch wieder richtige und wichtige Worte, und schaffen mit letzterem die schönste Liebeserklärung an die Vielfalt im deutschsprachigen Post-Punk seit sehr langem.

David Prinz

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #135 (Dezember/Januar 2017)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

TURBO A.C.'S

Die TURBO A.C.'S aus New York bringen einem straighten Midtempo-Punkrock ohne Schnörkel in die gute Stube. Und das mittlerweile seit Mitte der Neunziger. Ihre Spezialität sind fein eingewebte Surf-Einflüsse. ... mehr