Reviews : ROLLING STONES / From The Vault – Sticky Fingers: Live At The Fonda Theatre 2015 :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Musik-DVDs - Reviews

ROLLING STONES

From The Vault – Sticky Fingers: Live At The Fonda Theatre 2015

Format: DVD / Blu-ray

Label: Eagle Vision/Universal

Spielzeit: 155:23

Webseite


Der fragwürdigen Zeiterscheinung, ein legendäres Album komplett live zu spielen, konnten sich die ROLLING STONES nicht länger entziehen. Die Hollywood-Plutokraten folgten allzu willig bei horrenden Schwarzmarktpreisen.

Aufgeführt wurde das 71er-„Sticky Fingers“-Album, das erste Werk der Post-Brian Jones-Ära. Damit taten sich die Stones zunächst selbst einen Gefallen. Denn allzu deutlich ist zu spüren, dass die alten Herren eine diebische Freude bei der Performance hatten.

Im beinahe intimen Rahmen der Vorstellung vor 1.200 Gästen spielten sich die Stones in einen Rausch. Aus Versehen, sie können es einfach nicht anders, startet die Show mit der Arena-Hymne „Start me up“, dann aber beginnt mit „Sway“ die Albumpräsentation.

Zwar ist die Reihenfolge der Songs aus dramaturgischen Gründen geändert, ein paar Nicht-„Fingers“-Songs haben sich dazugemogelt („Jumpin’ jack flash“, „Rock me baby“ und Otis Reddings „I can’t turn you loose“).

Aber es ist ein weitaus stimmigeres Set als die Dinosaurier-Show-Routine, die sie seit gut dreißig Jahren beim Stadionrock-Wanderzirkus exerzieren. Paul Dugdales Bildregie funktioniert auch ganz okay, doch die saudämliche Idee, vor nahezu jedem Song ein Interview-Clip in artsyfartsy Schwarzweiß-Optik zu schneiden, versaut den guten Eindruck einer Show, die man gerne lieber an einem Stück gesehen hätte.

Der gute Eindruck, den die Band-Performance dann aber bietet, lässt über solcherlei Unsitten großzügig hinwegsehen. Und man darf sich schon auf die von Jagger zwischen zwei Songs mit Augenzwinkern angekündigte Live-Aufführung von „Their Satanic Majesties Request“ freuen.

Gereon Helmer

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #135 (Dezember/Januar 2017)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

VAL SINESTRA

International geprägter Sound, gepaart mit nicht peinlichen deutschen Texten - das ist wohl das prägendste Alleinstellungsmerkmal der vier Berliner von VAL SINESTRA. Oder wie es das VISIONS Magazin formulierte: „Wie ein Mix aus The Bronx und ... mehr