Reviews : SOMMERFRISCHE / Harald Schodl :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.04.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von THE DAMNED „Evil Spirits“ (Spinefarm) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 13.04.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Bücher - Reviews

SOMMERFRISCHE

Harald Schodl

Format: Buch

Label: Text/Rahmen

367 S., 21,50 Euro

Webseite


Ein subtil unheilschwangerer Prolog katapultiert uns in einen drückend heißen Wiener Sommer und in die Handlung dieses Romans. In dessen Verlauf werden wir ZeugInnen des seriellen unfreiwilligen Ablebens sozialdemokratischer Politiker, lernen bemerkenswert gebrochene und getriebene Charaktere kennen, sowie die Hauptfigur, Carl Sandtner, der mit den Dämonen seiner Vergangenheit und Gegenwart einen Tanz aufführt, der weit entfernt von einem Wiener Walzer ist.

Der Autor, Jahrgang 1980, der früher in diversen Punk/Hardcore/Metal-Bands aktiv war, webt einen dichten, stimmigen Bilderteppich, spielt gekonnt mit dem Tempo seiner Geschichte und versteht es nicht zuletzt durch die Kunst der Auslassung die Spannung zu steigern.

Sprachgenau wirft Schodl scharfe Blicke in diverse Wiener Milieus, kehrt deren Schattenseiten heraus. So befinden wir uns nach der akkuraten Beschreibung eines speziellen Wiener Mikrokosmos bald tief im Polizeikommissariat von Ottakring, einem Stadtteil, der kein wirklicher touristischer Hotspot ist.

Dessen personelles Inventar beschreibt Schodl so: „Andere waren besonders durchtrainiert, unruhig und laut. Wieder andere waren nichts von alledem, sondern einfach nur da.“ Solch pointierter, trockener Witz macht die Lektüre zum Vergnügen.

Während wir Sandtner auf der Suche nach einem verschwundenen Freund begleiten, lernen wir viel über Geschichte und Scheitern der Wiener Sozialdemokratie, und über die grundlegende Gier und Verderbtheit der Menschlein.

Wenn Sandtner zuletzt in Dubrovnik blutige Gerechtigkeit übt, ist klar – ich will mehr von ihm und Harald Schodl lesen!

Rainer Krispel

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #135 (Dezember/Januar 2017)

Suche

Ox präsentiert

KEIM-X-ZELLE

KEIM-X-ZELLE aus Belin spielen antifaschistischen Deutschpunkrap und sind bei Aggressive Punk Produktionen beheimatet. ... mehr