Reviews : DYING FETUS / Wrong One To Fuck With :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

DYING FETUS

Wrong One To Fuck With

Format: CD

Label: Relapse

Spielzeit: 54:06

Webseite

Wertung:


Eins steht fest: Diese Platte werde ich sicherlich gut im CD-Schrank verstecken! Das Artwork des neunten Albums des Trios um John Gallagher ist tatsächlich sehr heftig und würde sich sicher nicht gerade positiv auf die seelische Entwicklung meiner fünfjährigen Tochter auswirken, bekäme sie es zu sehen.

Musikalisch kreist dazu passend wie üblich der Hammer, will heißen: DYING FETUS ballern sich durch elf brachiale Brutal-Death-Metal-Songs, inklusive Blasts bis zum Anschlag und heftige Slamparts, die jeden Pit zum Kochen bringen dürften, und beweisen damit erneut, dass sie zu den besten ihrer Zunft zählen.

Hinzu kommen monströse Grooves, wie sie längst nicht alle Genrekollegen zustande bringen und die das Hörvergnügen bereichern. Trotz aller Klasse bleibt ein Kritikpunkt: Mit einer guten Stunde Spielzeit ist das Album einen Hauch zu lang geraten.

Vielleicht hätte man einzelne Songs noch etwas mehr straffen und mehr auf den Punkt bringen können. So jedoch schleichen sich hier und da kleine Längen ein und machen aus einem großartigen „nur“ ein sehr gutes Album.

Jens Kirsch

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #134 (Oktober/November 2017)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews