Reviews : QUI / ULTRAKELVIN / Split :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.08.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von ZSK „Hallo Hoffnung“ (People Like You) als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

QUI / ULTRAKELVIN

Split

Format: LP

Label: Antena Krzyku/Macina Dischi

Webseite

Wertung:


Ein Release, bei dem ich demütig werde in Zeiten, da manche Labels schon pampig werden, wenn man sich als Musikschreiber nicht mit einem Streaming-Link zufrieden gibt, sondern dreisterweise nach einer CD zu fragen wagt: Das polnische Antena Krzyku-Label, das diesen Release in Kooperation mit Macina Dischi aus Italien verantwortet, hat mir doch echt die handnummerierte 001 von 300 Exemplaren dieses Meisterwerks der Schallplattenkunst geschickt.

Grandios schon das Cover: dicker schwarzer Karton, innen wie außen zweifarbig im Siebdruckverfahren verschönert, haptisch wie optisch ein Genuss. Das Vinyl: transparent mit schwarzen Schlieren, sehr schön.

Und die Musik? Eigenwillig. QUI aus Los Angeles auf der A-Seite, und wer da David Yow sagt, liegt im Grunde richtig, kommt nur etwas zu spät: der ist als Sänger schon eine ganze Weile nicht mehr dabei, Paul Christensen (dr/voc) und Matt Cronk (gt/voc) wuppen das Projekt jetzt als Duo.

Auf ihrer Seite der Split-LP, „Fuck outer space“ betitelt und 22:15 lang, improvisieren und mäandern sie vor sich hin. Etwas schwer zu fassen, wie bei einem Film, wo man ein paar Minuten unaufmerksam war und dann schon meint, aus Versehen umgeschaltet zu haben.

Lange ruhige Strecken, teils mit Piano und zweistimmigem Gesang, werden unvermittelt von noisigen Intermezzi durchbrochen, und ich komme mir vor, als hätte ich nach dem Hören einem QUI-Auftritt in einer kleinen Bar beigewohnt.

Auf der Flipside finden sich sechs Songs von ULTRAKELVIN, einer Noise-Punk-Band aus Padova in Italien. Die Band an sich ist neu, die Beteiligten jedoch kennt man von den seit 1999 aktiven KELVIN sowie von PUTIFERIO, einer „post-core no wave band“, die von 2007 bis 2013 aktiv war.

Mich erinnert ihr fraktionierter, komplexer, frickeliger, aber immer voranstürmender und im Vergleich zu QUI fast schon konventioneller Sound an Hektiker wie NOMEANSNO und VICTIMS FAMILY.

Für mich sind sie im Zweikampf der klare Gewinner, andererseits lassen sich die beiden Bands auch kaum vergleichen ob ihrer Unterschiedlichkeit.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #137 (April/Mai 2018)

Suche

Ox präsentiert

ALARMSIGNAL

ALARMSIGNAL ging es schon immer um Inhalt und Klartext mit minimalem Hang zu Punk-Parolen und großer Vorliebe für geballte Fäuste. Musikalisch und sozial tief verwurzelt in der Deutschpunk-Szene liefern sie ihren treuen Hörern auf Platten und ... mehr