Reviews : MY HOUSE IN SPAIN / Skopje :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

MY HOUSE IN SPAIN

Skopje

Format: CD

Label: Konkord

Webseite

Wertung:


Vom hohen Norden in den tiefen Süden. Nach dem Debüt „Reykjavik“ folgt nun also Album Nummer zwei, „Skopje“. Irgendwo im Grenzbereich zwischen Country, Folk und Blues agiert das Wiener Duo, bestehend aus Thomas Schöffl und dem Ex-VALINA-Bassisten Florian Husbert Huber.

Wie schon auf der ersten Platte setzte sich dessen ehemaliger Bandkollege Anselm Fischer wieder an Drums und Percussions, Martin Siewert komplettierte das Studio-Line-up an Steel-Guitar und Hammond-Orgel.

Ja, sie können auch laut, können auch hart, wie sie bei „Traits“ beweisen, oder astreine Blues-Nummern wie „Walls“. Aber wie schon bei Johnny Cash sind die düsteren, traurigen Songs am besten, diejenigen, die diese Sechs-Uhr-früh-Regenwetter-die-Welt-ist-scheiße-und-aus-dem-Fenster-springen-ist-auch-eine-Option-Melancholie mitbringen, die Musik manchmal so schön machen.

„Bug“ ist so ein Song oder „Joseph’s cabin“ mit seinem Klavierpart. Charakteristisch für den MY HOUSE IN SPAIN-Sound ist Thomas Schöffls rauchig-rauher Gesang, der diese vorhin erwähnte Melancholie erst richtig zur Geltung bringt.

Auch wenn er wie in „The carpenter“ mehr spricht denn singt. Alles in allem ist „Skopje“ wie schon sein Vorgänger ein sehr schönes, hörenswertes Album geworden.

H.C. Roth

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #140 (Oktober/November 2018)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews