Reviews : DRIP-FED / s/t :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.05.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch einen Satz (mind. 5 Stück) limitierte Flexi-Discs von Pirates Press als Prämie.U.a. von TERRITORIES, THIS MEANS WAR!, THE FILAMENTS, BAR STOOL PREACHERS oder DEE CRACKS. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

DRIP-FED

s/t

Format: LP

Label: I.Corrupt

Webseite

Wertung:


Hm, so hätten KVELERTAK ohne Black-Metal-Anteil und mit einem Gitarristen weniger wahrscheinlich geklungen. Der heisere angepisste Screamo-Gesang kurz vor dem Überschnappen erinnert mich verdammt an Hjeviks Röhre auf deren erster, nach wie vor genialer LP.

Ähnlich cooles Riffing, schöne, elegante Hüftschwünge, minimale Melodieanklänge, langsame Parts dazwischen, und alles ohne jegliches Machogehabe. DRIP-FED machen verdammt viel richtig und liefern ein ordentliches Brett ab, allerdings muss man das auch, wenn man aus Texas kommt und aus den großen Schatten derer treten will, deren Namen immer fallen, wenn es um Austin geht.

Hardcore, wie er sein sollte, und nicht von irgendwelchen Vorstadtkids, die auf dicke Hose machen. Gute Platte!

Kalle Stille

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #141 (Dezember/Januar 2018)

Verwandte Links

Interviews

Suche

Ox präsentiert

JOYCE MANOR

Auch beim jüngsten Album sind JOYCE MANOR sich treu geblieben: Auf „Million Dollars To Kill Me“ findet sich bei zehn Songs keiner, der länger als zwei Minuten und 45 Sekunden ist. Dazu die hallige Garagen-Gitarre, ein grader Basslauf und ein ... mehr