Reviews : WAYKOPP / Too Loud? Too Old! :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.05.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch einen Satz (mind. 5 Stück) limitierte Flexi-Discs von Pirates Press als Prämie.U.a. von TERRITORIES, THIS MEANS WAR!, THE FILAMENTS, BAR STOOL PREACHERS oder DEE CRACKS. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

WAYKOPP

Too Loud? Too Old!

Format: CD

Label: Sphere France

Wertung:


Ob WAYKOPP in ihrem Namen den englischen Aufwach-Appell „Wake up!“ verarbeiten wollen, kann ich nicht bestätigen. Unklar bleibt auch, ob mit dem Albumtitel nun gemeint ist, dass die Band sich selber als zu alt versteht – oder ob damit das (vermeintlich) überalterte Publikum gemeint ist.

Wie auch immer: das Debüt der drei Pop-Punker ist definitiv nich zu laut aufgenommen, sondern plätschert in den elf Titeln meist vor sich hin, ohne großes Aufsehen zu erregen. Lediglich ein paar Tracks lassen mich aufhorchen, wie etwa „Part-time rockstars II“.

Ansonsten weht die Platte nur so an mir vorbei. Die Band selber schreibt von „idyllischen pop-punk Rhythmen“ und verortet sich irgendwo zwischen kalifornischen und britischem Punk-Einflüssen.

Für mich bleibt unklar, wo das hinführt – mehr Profil und Kante würde sicher guttun.

David Prinz

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #141 (Dezember/Januar 2018)

Suche

Ox präsentiert

SHONEN KNIFE

Girl-Groups der 60er Jahre, die Beach Boys und der frühe Punk Rock der Ramones hatten einen großen Einfluss auf den einzigartigen Sound von SHONEN KNIFE, welcher der Band schnell den Ruf als Japans weibliche Antwort auf The Ramones einbrachte. 1991 ... mehr