Reviews : AR-KAICS / This Time :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

AR-KAICS

This Time

Format: CD

Label: Wick

Webseite

Wertung:


Schon Bo Diddley wusste, dass man ein Buch nicht nach dem Cover beurteilen sollte. Das gilt natürlich auch für „This Time“, das zweite Album der schroffen Garage-Punker aus Richmond, Virginia. Eine naive Zeichnung von einem Schachbrett, ebenso kindlich gestaltete Porträts der vier Musiker, ein Artwork wie aus einer integrativen Jugendkunstgruppe.

Dazu später mehr. Das Quartett spielt seit Sommer 2015 zusammen, schnell erkannte das Daptone-Sublabel Wick, dass sie hier eine ganz besondere Combo am Haken haben. Die AR-KAICS beziehen sich auf die erste Welle des amerikanischen Garage-Punk, sind ebenso auf die British-Invasion-Helden fixiert.

Doch spielen hier keine Copycats auf, sie drücken dem Genre ihren eigenen, unverwechselbaren Stempel auf. Minimalismus ist hier das Zauberwort. Bei den meisten Nummern bestimmt ein stoisch durchgeklopfter 4/4-Takt den Beat, die geschickt verwobenen Gitarrenlicks erzeugen dabei ein Flair wie bei den frühen ROLLING STONES.

Trotzdem nehmen sich die AR-KAICS stets weiter zurück, haben Mut zur Monotonie. Wenn die Rhythmusgitarre eine gesamte Strophe lang nur den einen Akkord schlägt, dann erzeugt das einen verstörenden Magnetismus, wie bei früher Psychedelia von Bands auf International Artists (BUBBLE PUPPY, GOLDEN DAWN, vor allem 13TH FLOOR ELEVATORS).

Querverweise zu Avant-Beatniks wie den MONKS oder auch VELVET UNDERGROUND sind auch zulässig, doch allerdings immer so, dass die Authentizität der zwölf enorm vielschichtigen Eigenkompositionen nie darunter leidet.

Die AR-KAICS haben eines der spannendsten Neo-Beat-Alben der letzten Jahre im Gepäck, und das eingangs gebashte Plattencover wurde von niemand anderem als dem Multitalent und völlig unterschätzten Ausnahmemusiker Mingering Mike gestaltet, was das Album eventuell schon wieder in einen anderen Kontext setzen könnte ...

Gereon Helmer

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #142 (Februar/März 2019)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Suche

Ox präsentiert

BLOODSUCKING ZOMBIES FROM OUTER SPACE

Alice Cooper ist Alice Cooper. Sollte jemand jemals eine österreichische Antwort auf Alice Cooper benötigen: BLOODSUCKING ZOMBIES FROM OUTER SPACE sind es. Sie sind außerdem die Antwort auf viele andere nicht gestellte Fragen: Gibt es ein Leben nach ... mehr