Reviews : STIFF LITTLE FINGERS / The Albums: 1991-1997 :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

STIFF LITTLE FINGERS

The Albums: 1991-1997

Format: CD

Label: Captain Oi

Webseite

Wertung:


Die 1977 in Belfast gegründeten STIFF LITTLE FINGERS veröffentlichten 1979 mit „Inflammable Material“ und 1980 mit „Nobody’s Heroes“ zwei Punk-Klassiker. Auch „Go For It“ (1981) und das Abschiedsalbum „Now Then“ (1982) können noch als gelungen bezeichnet werden, auch wenn SLF hier schon viel gemäßigter und recht poppig klingen.

1987 gab es eine Reunion, mit Bruce Foxton (ex-JAM) am Bass und 1991 erschien mit „Flags & Emblems“ ein recht ansprechendes Comeback-Album, das zwar nicht an die früheren Platten anknüpfen konnte, aber mit „Beirut moon“ immerhin einen echten Hit an Bord hatte.

Die folgenden Alben, „Get A Life“ (1994) und „Tinderbox“ (1997) wurden leider (sorry, am besten finde ich bei „Tinderbox“ das blaue Vinyl) immer langweiliger und gehen noch gerade so als SLF-Rock-Scheiben, durch.

Immerhin gibt es mit „Can’t believe in you“ und „My ever changing moral stance“ jeweils einen Hit, aber es stellt sich die Frage, wer braucht diese 4CD-Box wirklich? Zumal die drei Alben durch ein weiteres, unvermeidliches SLF-Live-Album, hier „Pure Fingers Live – St Patrix 1993“, komplettiert werden.

Da helfen auch die Bonustracks, wie die Unplugged-Versionen von „Silver lining“, „Listen“ und „Wasted life“, im Original 1994 auf der 12“ „Can’t Believe In You“ veröffentlicht, nicht wirklich weiter.

Kay Werner

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #143 (April/Mai 2019)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

JAYA THE CAT

Roots-Reggae, Ska, Punkrock: Die drei Hauptzutaten des Cocktails, den JAYA THE CAT zusammenmischen, rufen normalerweise eher Bilder von sonnigen Stränden, der coolen Lockerheit Kaliforniens oder zumindest dem schwülen Dunst Floridas vor das geistige ... mehr