Reviews : VIOLENT FEMMES / Hotel Last Resort :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

VIOLENT FEMMES

Hotel Last Resort

Format: CD

Label: PIAS

Spielzeit: 38:10

Webseite

Wertung:


Die in den frühen Achtzigern in Milwaukee, Wisconsin gegründeten VIOLENT FEMMES gehören dank des näselnden Nicht-Gesangs ihres Frontmanns Gordon Gano zu den nach zwei bis drei Sekunden sofort wiedererkennbaren Bands, die bereits mit dem Song „Blister in the sun“ ihres Debüts von 1983 Kultstatus erlangten.

Im Grunde spielen die Femmes nur typisch amerikanischen Folkrock, aber ihr minimalistischer Umgang mit diesem Genre und ihr reichlich kaputt klingendes Instrumentarium versahen ihren Sound mit einer geradezu punkigen Attitüde.

„We are never to old to rock’n’roll ...“, hatte Bassist Brian Ritchie in den 2000er Jahren mal bei einem Auftritt verlauten lassen, und das gilt auch für das neue Album „Hotel Last Resort“, drei Jahre nach dem Vorgänger „We Can Do Anything“ erschienen.

Die Femmes halten dabei weiterhin an dem bewährten Rezept ihres selbstbetitelten Debüts fest – die Nachfolger „Hallowed Ground“ (1984) und „The Blind Leading The Naked“ (1986) waren in dieser Hinsicht weniger gelungen –, leisten sich kleinere stilistische Experimente und besitzen auch weiterhin ein Gespür für wundervoll eingängige Melodien, die sie mit rudimentären Mitteln umsetzen, aber das sehr virtuos und sophisticated.

Und so besitzt auch „Hotel Last Resort“ wieder extrem viel Charme, was die Femmes zu einer dieser unverwüstlichen Bands macht, deren spezieller Sound sich einfach nicht abnutzen will.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #145 (August/September 2019)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews