Reviews : MARK EITZEL / Caught In A Trap And I Can‘T Back Out 'Cause I Love You Too Much, Baby :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

MARK EITZEL

Caught In A Trap And I Can‘T Back Out 'Cause I Love You Too Much, Baby

Format: CD

Genre: Indie/Alternative

Matador/Rough Trade


Mark Eitzel, der ehemalige Kopf des AMERICAN MUSIC CLUB, werden viele wahrscheinlich wegen seines weinerlichen Pathos hassen, der auch tatsächlich bei den letzten AMC-Platten teilweise unangenehm in penetrant kitschige Schwülstigkeit ausartete.

Bei diesem Solo-Album mit dem übertrieben langen Titel, das eigentlich nur eine EP für Matador vor seiner ersten Warner-Platte werden sollte, scheint er Besserung gelobt zu haben – geht man mal vom Line Up aus.

Mit dabei sind Steve Shelley (SONIC YOUTH), James McNew (YO LA TENGO) und Kid Congo Powers (CRAMPS, GUN CLUB), die aber nur auf insgesamt vier Songs mitspielen dürfen, von denen vor allem "Cold light of day" und "Go away" zum grandiosesten gehören, was der Mann bisher eingespielt hat.

Ansonsten bleibt Eitzel alleine mit seiner Gitarre und produziert akustische tieftraurige Balladen, wie man sie eben von ihm kennt, die aber ohne den Ballast einer Band viel ursprünglicher und überzeugender wirken als sonst.

Ein unglaublich zartes Nichts in Form von 11 Songs auf einer Platte, die sicherlich nicht so schnell in meinem CD-Regal verschwinden wird.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #30 (I 1998)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

TOY DOLLS

Einst von der britischen Musikpresse als One Hit Wonder verunglimpft, sind THE TOY DOLLS heute immer noch aktiv. 40 Jahre nach der Bandgründung, 13 Studioalben, unzählige Best-Ofs, Livealben und Box Sets später und vor allem nach unzähligen Tourneen ... mehr