Reviews : FREIBAND / 298 :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

FREIBAND

298

Format: CD

CD-R | Tosom 029 | tosom.de


Manche Veröffentlichungen machen einfach keinen Sinn und sind nur im Rahmen der Biografie eines Künstlers zu verstehen. "298" von FREIBAND aka Frans de Waard ist genau so ein Fall. Die Bearbeitungen von Saxophone-Klängen eines befreundeten Künstlers ist nicht unhörbar oder störend, sie ist schlicht gesagt langweilig und nur über das ihr zu Grunde liegende Konzept zu verstehen.

Das Basismaterial wird so geloopt, moduliert und in sich verschoben, dass eine sanft dahin fließende Tonmeditation entsteht. Okay, einmal gehört und was dann? Weiterleiten an andere Interessenten oder für immer im Plattenregal verschwinden lassen? Für Frans de Waard war es sicher ein Experiment, eine Übung und eine Notwendigkeit dieses Basismaterial endlich von seiner "Liste" zu streichen.

Da kein Hörer einen persönlichen Bezug dazu hat und durch seine Abstraktheit ist es für eine Veröffentlichung eigentlich untauglich, es sei denn, man will den musikalischen Werdegang und die Arbeitsweise von Frans de Waard analysieren.

(3)

Carsten Vollmer

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #79 (August/September 2008)

Suche

Ox präsentiert

SCHROTTGRENZE

Zwischen Rockfestivalbühnen und Dragshow. Zwischen Punkrockgitarren und eingängigen Popmelodien. Zwischen kleinen Alltagsgeschichten und unmissverständlichen Statements. Überall bewegt sich die Hamburger Band SCHROTTGRENZE, auch mit ihrem neuen ... mehr