Reviews : STONE ROSES / s/t :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.10.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FUCKED UP „Dose Your Dreams“ (Merge) als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

STONE ROSES

s/t

Format: LP+7"

Label: Silvertone

Vertrieb: Sony

Genre: Indie/Alternative

Wertung:


Das Werk einer Band aufzubereiten, die in den zwölf Jahren ihres Bestehens (1984-1996) nur zwei Alben veröffentlicht hat, ist keine übermäßig schwierige Angelegenheit – und dabei ist das hier noch nicht mal ein „Best Of“, sondern die den 20.

Geburtstag des 1989 erschienenen Debütalbums zelebrierende Neuauflage von diesem. Die gibt es auch in verschiedenen opulenten Digitalformaten, mit 48 Songs auf CD plus DVD, wobei die remasterten Album-Tracks da um diverse Demos sowie Livesongs ergänzt wurden.

Viel schlichter und schöner ist da aber doch die Vinyl-Edition im Klappcover und mit einseitig bespielter Bonus-7“, auf der sich das bislang unveröffentlichte „Pearl bastard“ findet. Die STONE ROSES, die mich seinerzeit wegen meiner Fixierung auf Punk und Hardcore nicht interessierten und die ich deshalb erst später „nachentdeckte“, gehörten zu den Pionieren dessen, was später als Britpop bezeichnet wurde, waren Soundtüftler vor dem Herren, die in ihrer Frühphase sowohl halligen, verzerrten Gitarren huldigten wie auch im Dunstkreis des „Madchester“-Hypes um die HAPPY MONDAYS wahrgenommen wurden.

Doch im Gegensatz zu deren Discobeats waren die STONE ROSES doch eher klassische Rockband – kein Wunder, dass OASIS-Noel das Debüt einst mit „perfekt“ beschrieb. Dabei verschießt die Manchester-Band schon mit dem fulminanten Überhit „I wanne be adored“ gleich als Opener eine Menge Pulver und enthüllt dann Stück für Stück, was für ein Juwel der Longplayer auch als Ganzes darstellt.

Fehlen sollte die Band in keiner Sammlung, und es muss ja nicht gleich die nicht gerade günstige Luxus-Edition und Neuauflage sein – ein günstiges Original hat auch seinen Charme.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #86 (Oktober/November 2009)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

NOTHING

Die Shoegaze-Band NOTHING aus Philadelphia ist im Grunde genommen das musikalisch-therapeutische Projekt von Songschreiber, Sänger und Gitarrist Domenic Palermo. Palermo, der zuvor bei der Hardcore-Punk-Band HORROR SHOW spielte, hat in seinem Leben ... mehr