Reviews : YO LA TENGO / Popular Songs :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.10.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FUCKED UP „Dose Your Dreams“ (Merge) als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

YO LA TENGO

Popular Songs

Format: CD

Label: Matador

Spielzeit: 72:52

Genre: Indie/Alternative

Webseite

Wertung:


In diesem Jahrtausend waren YO LA TENGO nicht meine Band. Nicht dass sie wirklich schlecht gewesen wären, aber das alte Feuer früherer Releases wollte sich nicht mehr entzünden. Da musste erst das köstliche CONDO FUCKS-Album mit seinen primitiv hingerotzten Coverversionen vor einigen Monaten kommen, um mir zu zeigen, dass YO LA TENGO noch nicht zum reinen Popkultur-Relikt verkommen sind, sondern auch noch richtig Spaß an ihrer Musik haben.

Und kurz darauf ein neues, 14. Album, dessen Titel man durchaus wörtlich nehmen kann, denn so eingängig und unterhaltsam haben Ira Kaplan, Georgia Hubley und James McNew schon lange nicht mehr geklungen.

„Popular Songs“ ist dabei quasi ein Streifzug mit Überlänge durch die eigene Geschichte und die Musikhistorie der letzten 30, 40 Jahre im allgemeinen, mit zwölf stilistisch sehr unterschiedlichen Stücken, die aber alle sofort nach dem Trio aus Hoboken klingen.

Man nehme nur das fantastische abschließende „And the glitter is gone“, ein 16-minütiges Drone-Monstrum, das klingt als ob TORTOISE und YO LA TENGO zusammen im Feedback-Modus wären. Im Gegensatz dazu eröffnet das Album eine dieser eher soften verpoppten Nummern mit slicken Streichereinsätzen.

Dazwischen passiert dann alles mögliche, von BEACH BOYS-artigen sonnigen Sixties-Nummern über minimalistische elektronische Spielereien bis hin zum krachigen Orgel-Punk von „Nothing to hide“.

Auch wenn hier eigentlich nichts zusammenpasst, ist „Popular Songs“ alles andere als postmodernes Chaos, sondern zeigt YO LA TENGO als stilistische Alleskönner, von luftigem Pop bis zu derbem Krach, die hier auf ungemein lockere und charmante Art ihre eigenen Grenzen ausloten, die offenbar nicht existieren.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #86 (Oktober/November 2009)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

PEACOCKS

THE PEACOCKS gibt’s schon ewig. 20 Jahre oder so. Tausende Platten verkauft und tausende Bands an die Wand gerockt. Bad Religion, No Means No, Voodoo Glow Skulls, Snuff, Dwarves, Mighty Mighty Bosstones, Slackers, Voltbeat, Tiger Army... Aber immer ... mehr