Reviews : LENG TCH’E / Hypomanic :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

LENG TCH’E

Hypomanic

Format: CD

Label: Season Of Mist

Spielzeit: 41:02

Genre: Metal

Webseite

Wertung:


Das fünfte Album der Belgier LENG TCH’E war drei Jahre in der Mache. Das dürfte auch daran liegen, dass von der Besetzung des Vorgängers „Marasmus“ nur noch Gitarrist Jan Hallaert verblieben zu sein scheint.

War der Schritt hin zu „Marasmus“ schon ein großer, so geht die Band mit „Hypomanic“ noch einen weiteren weg vom Grindcore der Anfangstage in Richtung Death Metal, aber leider auch in Richtung Vorhersehbarkeit.

Nein, „Hypomanic“ ist nicht schlecht geworden, der Passus „reifes Werk“, mit allen Problemen, die er beinhaltet, trifft es ganz gut. Das Spritzige der frühen Scheiben ist einem durchdachten, aber uneingängigen Songwriting gewichen, die Growls einem Hardcore-Shouting, hier mal Blast, dort ein wenig NAPALM DEATH, große Überraschungen bleiben aber leider aus.

Solide gemacht, braucht „Hypomanic“ seine Zeit, um im Ohr zu bleiben, gefällt dann aber durchaus.

Ollie Fröhlich

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #90 (Juni/Juli 2010)

Suche

Ox präsentiert

FRAU DOKTOR

Wir schreiben das Jahr 1995. Ein Wiesbadener Szenecafe feiert ein Straßenfest. Die Livemusik kommt von einer neuen Wiesbadener Skaband. Erstes Konzert von FRAU DOKTOR. Seitdem hat die grundsympathische Ska-Punk-Soul-Rocksteady-Band etliche kleine ... mehr