Reviews : RINGO DEATHSTARR / Colour Trip :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

RINGO DEATHSTARR

Colour Trip

Format: CD

Label: Club AC 30

Vertrieb: Broken Silence

Spielzeit: 32:40

Genre: Indie/Alternative

Webseite

Wertung:


„RINGO DEATHSTARR kommen aus Brooklyn und sind, wie man unschwer hört, gute Freunde von THE PAINS OF BEING PURE AT HEART und CRYSTAL STILTS.“ Dieser Satz steht in Anführungszeichen, denn er ist den Fakten nach eine Lüge, würde aber stimmen, wäre es so.

Verwirrt? Von vorne: RINGO DEATHSTARR kommen aus Austin, TX, haben einen bekloppt „witzigen“ Namen, lieben den exzessiven Einsatz von Hall, wurden bereits 2005 gegründet, und nach zwei Kleinformaten 2007 und 2009 ist mit „Colour Trip“ nun ihr erstes Album erschienen.

Und das, womit wir bei meiner Lüge sind, klingt exakt so, als kämen sie aus Brooklyn und wären gute Freunde von THE PAINS OF BEING PURE AT HEART und CRYSTAL STILTS. Vielleicht sind sie aber ja mit BLACK ANGELS, ebenfalls Austin, befreundet, alle vier Bands verbindet jedenfalls, dass sie als Amerikaner einen Sound wiederbeleben, den die Briten einst schätzten und deshalb THE JESUS AND MARY CHAIN, MY BLOODY VALENTINE, SLOWDIVE und Co.

in der zweiten Hälfte der Achtziger erst in den Himmel hypeten und dann fallen ließen. Seit vier, fünf Jahren gibt es nun dieses Mikro-Revival, dessen Vertreter sämtlich exzellente Arbeit leisten im Rekonstruieren dieses sowohl plüschig-einlullenden wie auch unglaublich mächtigen und lauten Bastards aus Post-Punk, Psychedelic-, Space- und Noise-Rock.

Elliott Frazier (git, voc), Daniek Coborn (dr) und Alex Gehring (bs, voc) machen auf „Colour Trip“ jedenfalls alles richtig und sind in Momenten wie „You don’t listen“ so nah dran an den Reid-Brüdern, dass die sich eigentlich nicht weiter mit dem Gedanken an neue Aufnahmen herumplagen müssen.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #96 (Juni/Juli 2011)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Suche

Ox präsentiert

SELECTER

Es gibt immer noch eine Menge Leute da draußen, die bei schwarz-weißen Karos, perfekt gekleideten und doch stark verschwitzten Musikern sofort an die großen Bands des Ska und des 2-tone denken. Ganz klar ist auch THE SELECTER eine Combo, die seit ... mehr