Reviews : LYDIA LASKA / Krankenhaus :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

LYDIA LASKA

Krankenhaus

Format: CD

Label: Duplicate

Spielzeit: 39:42

Webseite

Wertung:


Obwohl schon seit 2006 aktiv, hatte ich von den Norwegern LYDIA LASKA bislang nichts gehört. Zwei CD-EPs und eine 7“ erschienen in den letzten Jahren, „Krankenhaus“ ist nun das erste Album, das in den Jahren 2006 bis 2009 eingespielt wurde, was den Schluss zulässt, dass die Band ein komplexes Freizeitprojekt der Hauptakteure ist, die mit den schönen Pseudonymen Voldswagen, Candy Whorehole, Benediktator, Solan und Jacques Matt aufwarten, die sich aber noch mit bei jedem Song anderen Gastmusikern verstärkt haben.

LYDIA LASKA stilistisch einzugrenzen ist schwer, zeigt sich die Band doch bei jedem Song von einer anderen Seite. Mit etwas Namedropping ist die Sache jedoch annähernd einzugrenzen: Wer SONIC YOUTH liebt, MOTORPSYCHO schätzt, ROCKET FROM THE CRYPT verehrt, DINOSAUR JR mag und seine alten Bowie-Platten pflegt, der sollte auch erwachsen genug sein für diese komplexen Klänge aus Oslo.

Was nun den deutschen Albumtitel (ein Lied gleichen Namens gibt es auch) betrifft, so kenne ich die Hintergründe nicht, und „Anti-Ötzi“ als Titel ist ähnlich rätselhaft. Texte wiederum (man singt auf Englisch) kann man im Faltbooklet nachlesen, was aber nicht wirklich beim Verstehen hilft, dafür kann man hier das Coverartwork in seiner ganzen Pracht bewundern: Martin Skauen hat der Band in Bleistiftstrichen ein latent pornografisches, verstörendes Bild gemalt, das zum psychotischen Ganzen hervorragend passt.

Ein außergewöhnliches Album, das die Entdeckung lohnt und sich abseits aller Genreklischees bewegt.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #98 (Oktober/November 2011)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

LA DISPUTE

Seit 2008 und ihrem ersten Album „Somewhere At The Bottom Of The River Between Vega And Altair“ sind LA DISPUTE aus der modernen Hardcore- oder Post-Hardcore-Szene nicht mehr wegzudenken. Dabei ist ihr Ansatz, die Vermischung von genretypischen ... mehr