Reviews : COWBELL / Beat Stampede :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.05.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch einen Satz (mind. 5 Stück) limitierte Flexi-Discs von Pirates Press als Prämie.U.a. von TERRITORIES, THIS MEANS WAR!, THE FILAMENTS, BAR STOOL PREACHERS oder DEE CRACKS. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

COWBELL

Beat Stampede

Format: CD

Label: Damaged Goods

Vertrieb: Cargo

Spielzeit: 26:57

Webseite

Wertung:


An vielen Garage-Bands stört mich, dass die vor Coolness kaum laufen können, die größte Sorge scheint irgendwelcher Authentizitätshuberei zu gelten und weniger dem kreativen Songwriting. Entsprechend gleichförmig ist der Output.

Doch es gibt Ausnahmen. COWBELL beispielsweise. Die britische Formation, im Sommer 2009 gegründet, besteht nur aus Jack Sandham und Wednesday Lyle, die in dieser rudimentären Besetzung aber eine breitere Palette an Musik fabrizieren, als man das für möglich halten würde – und das mit einem unglaublich trockenen, warmen Sound, der sicher auch dem rein analogen Aufnahmeverfahren geschuldet ist.

Ihr Garage-Soul-Rock’n’Roll ist fröhlich (ja!), mitreißend, hat Groove und er shaket, die Songs haben Pop-Appeal, sind schmutzig und ungeheuer direkt, und es wird zitiert, und zwar so gut, dass man immer wieder denkt „Oh, das klingt wie ...“ und dann ist es doch ein Original.

„Beat Stampede“ ist die charmanteste Platte dieses Genres seit langem, „Tallulah“ ein unglaublicher Hit, und ich ärgere mich, dass ich COWBELL erst jetzt kennen lerne und die drei vorher erschienenen Singles verpasst habe.

So basaler R&B kann also auch so absolut kontemporär klingen, ohne überflüssige Retrospiele. In einer besseren Welt würde „Bills“ im Radio laufen. (Diese Band war auf der Ox-CD #104 zu hören)

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #104 (Oktober/November 2012)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

PEARS

Jeder PEARS Song ist eine Wundertüte, in der sich von melodiösen Punk-Hymnen über Highspeed-Hardcore-Parts bis hin zu gegrowlten Metal-Passagen alles finden kann, und das abwechselnd innerhalb von zwei Minuten. ... mehr