Reviews : JUNCTION / Let Me Out! :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.05.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch einen Satz (mind. 5 Stück) limitierte Flexi-Discs von Pirates Press als Prämie.U.a. von TERRITORIES, THIS MEANS WAR!, THE FILAMENTS, BAR STOOL PREACHERS oder DEE CRACKS. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

JUNCTION

Let Me Out!

Format: CD

Label: Dischi Soviet Studio

Webseite

Wertung:


FRANZ FERDINAND, ick hör’ dir Trapsen. THE JUNCTION kommen zwar aus Italien und nicht vom britischen Eiland, ihr Debüt „Let Me Out!“ klingt aber verdammt nach poppigem Indierock der Nullerjahre mit leichter Punk- und Wave-Attitüde.

Das geht gut nach vorne, an den einzelnen Songs ist auch nichts auszusetzen, kriechen sie doch von Anfang an geschmeidig ins Ohr. Aber leider gibt es sonst nicht viel dazu zu sagen. Und das ist das Problem.

Ein bisschen mehr Eckigkeit, ein bisschen mehr Eigenständigkeit und nicht bloßes Kopieren der Idole aus dem Vereinigten Königreich hätten der Platte gutgetan und ihr mehr Charakter verpasst.

Dazu machen drei Indieboys einen so netten Eindruck, dass man am liebsten gar nichts Schlechtes über sie sagen möchte, aber leider ist mir das Ganze zu flach. Nichtsdestotrotz: Wer ein Herz für arktische Affen und so hat, kann denen ruhig mal eine Chance geben.

Joni Küper

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #104 (Oktober/November 2012)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

MONTREAL

Die sympathischen Gute-Laune-Dienstleister MONTREAL enttäuschen ihre Fans nie und liefern immer das ab, wofür die Band seit vielen Jahren geschätzt und geliebt wird: super eingängiger Pop-Punk mit ordentlich Drive und Spielfreude, großartigen ... mehr