Reviews : PFERD DES GÄRTNERS / Poking Dead Things :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

PFERD DES GÄRTNERS

Poking Dead Things

Format: CD

Spielzeit: 57:17

Webseite

Wertung:


PFERD DES GÄRTNERS, 2006 in München gegründet, überzeugen teilweise mit einem druckvollen und schnellen Gitarrensound, der ein wenig an WIPERS, FLIEHENDE STÜRME, mit denen die Band bereits live gespielt hat, und SPEAR OF DESTINY (zu Zeiten des „Loadstone“-Albums) erinnert.

Es sind oft gelungene Opener, wenn die Songs mit fräsenden Gitarren beginnen. In einem Interview zum neuen Album haben PFERD DES GÄRTNERS ihren Sound kürzlich sehr gut und visuell beschrieben: „Vermutlich unmöglich, aber stell dir vor, wie es aussehen könnte, wenn Jackson Pollock oder Max Ernst ,Die Stützen der Gesellschaft‘ von George Grosz nachgemalt hätten: dicht, düster, tendenziell bösartig, an einigen Stellen detailliert ausgearbeitet, an anderen bewusst experimentell, roh und unfertig.“ Sonst, um in der Welt gängiger Genrebegriffe zu bleiben, sieht sich das Quartett selbst bei „starkem Punk mit leichten Post-Hardcore Einschlag“ gut aufgehoben.

Markus Kolodziej

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #117 (Dezember 2014/Januar 2015)

Suche

Ox präsentiert

SKEPTIKER

1986 im damaligen Osten Berlins gegründet, sind DIE SKEPTIKER als einzige bedeutende Punkformation der DDR, bis heute erfolgreich unterwegs. Die Freunde deftiger Pogo-Hymnen können sich auf kraftvolle, leidenschaftlich-energetische Konzerte ... mehr