Reviews : JOHNNY THUNDERS / In Cold Blood :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

JOHNNY THUNDERS

In Cold Blood

Format: CD

Label: Easy Action

Webseite

Wertung:


„In Cold Blood“ war das zweite Album von Johnny Thunders von 1983, nachdem er die NEW YORK DOLLS und die HEARTBREAKERS hinter sich gelassen hatte. Der befreundete Richard Hell, der mit Thunders zuvor bei den HEARTBREAKERS spielte (bevor er selbst die VOIDOIDS gründete), beschrieb Johnny Thunders einst sehr treffsicher: „The point is that Johnny had it.

Like Jack Kerouac or Frank O’Hara as writers, or Jackson Pollock in paint, he was never short of nerve and he was magnificent. He burned.“ So wie Jeffrey Lee Pierce predigte Johnny Thunders in unvergleichlicher Weise den authentischen Desperado-Punk-Blues.

Sein Einfluss auf andere Musiker war erheblich: THE CLASH erwähnen ihn in „City oft the dead“, GUNS N’ROSES widmeten ihm den Song „So fine“ und für THE REPLACEMENTS war er Inspiration für ihren Song „Johnny’s gonna die“.

Die Neuauflage des Albums als Doppel-CD wird ergänzt um einen Live-Mitschnitt aus dem Marquee in London von 1982, raren Tape-Recordings und bisher unveröffentlichten Fotos. Auf dem Album findet sich fast tragisch sein eigenes Schicksal vorwegnehmend eine Coverversion des Chuck Berry-Songs „Too much monkey business“, der bei Johnny Thunders zu „Too much junkie business“ mutiert, denn Thunders verstarb 1991 mit nur 38 Jahren an den Folgen seiner Heroinabhängigkeit.

Markus Kolodziej

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #121 (August/September 2015)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

IGNITE

Als Fan von IGNITE hat man es echt nicht leicht. Man musste tatsächlich geschlagene neun Jahre auf das aktuelle Album „A War Against You“ warten. Doch das kannte man ja. So vergingen etwa zwischen den beiden Überalben „A Place Called Home“ und „Our ... mehr