Reviews : CINEMA CINEMA / Man Bites Dog :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

CINEMA CINEMA

Man Bites Dog

Format: CD

Label: Dullest/Labelship

Spielzeit: 37:27

Webseite

Wertung:


Erinnert sich noch wer an die belgische Serienkiller-Komödie „C’est arrivé près de chez vous“ aus dem Jahr 1992? Deren prägnanterer englischer Titel lautet „Man Bites Dog“, et voilà, damit ist geklärt, wo sich das Duo CINEMA CINEMA aus Brooklyn, NY seinen Albumtitel geliehen hat.

2008 gründeten die Cousins Ev Gold (Gitarre, Gesang) und Paul Claro (Drums) die Band, nahmen das Debüt „Exile Baby“ auf, dem 2011 die EP „Shoot The Freak“ und 2012 das Album „Manic Children And The Slow Aggression“ folgten – aufgenommen übrigens mit Don Zientara.

2013 kam die „50 Ft Queenie“-3 und nun ist mit „Man Bites Dog“ erstmals ein Album auf einem gut vertriebenen Label erschienen. Produziert hat dieses Martin Bisi im legendären BC Studio (in der Bisi-Filmdoku tauchen CC auch auf) – eine so schicksalhafte wie positive Begegnung war der Auslöser: 2012 hatte Hurricane Sandy den Proberaum des Duos inklusive Inhalt zerstört, Bisi kam zufällig vorbei und bot der Band seine Hilfe an.

In den USA, aber auch in Europa haben CINEMA CINEMA schon einige Konzerte gespielt, dort auch zusammen mit BLACK FLAG, was zu weiteren Kooperationen mit Greg Ginn führte, was man aber nicht gegen die Band verwenden sollte, denn musikalisch hat der SST-Boss ja unumstritten seine Qualitäten.

„Man Bites Dog“ ist ein sehr intensives, komplexes und abwechslungsreiches Album, das irgendwo zwischen den Stühlen Noiserock, Jazzcore (wie man ihn aus den Achtzigern von SST kennt), Punk und Metal sitzt.

BLIND IDIOT GOD kommen mir in den Sinn, DUB TRIO, John Zorn (wegen des Saxophons bei „Exotic blood“ und „Shiner number five“), NOMEANSNO („Taxi driver“ erinnert mich an „Small parts isolated and destroyed“), diverse Mike Patton-Projekte.

Doch so unruhig und freejazzig die Musik auch stellenweise ist, CINEMA CINEMA haben immer auch Groove und Flow, lassen komplexe Rhythmik und kleinteiliges Gefrickel nie die Oberhand gewinnen.

Spannende Band mit einem zudem sehr schön gestalteten Album.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #131 (April/Mai 2017)

Suche

Ox präsentiert

ALARMSIGNAL

ALARMSIGNAL ging es schon immer um Inhalt und Klartext mit minimalem Hang zu Punk-Parolen und großer Vorliebe für geballte Fäuste. Musikalisch und sozial tief verwurzelt in der Deutschpunk-Szene liefern sie ihren treuen Hörern auf Platten und ... mehr