Reviews : REX SMITH / Rock And Roll Dream 1976-1983 :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

REX SMITH

Rock And Roll Dream 1976-1983

Format: CD

Label: Cherry Red

Webseite

Wertung:


Rex Smiths kennt man eher als mediokren Schauspieler aus mäßigen TV-Serien der Achtziger Jahre wie „Street Hawk“, „Love Boat“, „Baywatch“. Ihn darauf zu reduzieren täte ihm Unrecht, denn er ist zudem ein mittelmäßiger Musiker, bekannt von mediokren bis gruseligen Alben.

Der Bruder des STARZ-Sängers Michael Lee Smith begann 1976 mit einem Hardrock/Melodic-Rock-Album, das den Achtziger-Hair-Metal-Sound um Jahre vorwegnahm. Was beim Debüt noch knackig-aggressiv klang, wich bereits ein Jahr später auf „Where Do We Go From Here?“ stadiontauglichem Bombastrock, bleibt eine der unhörbareren Platten seiner Karriere.

Album Nummer drei, „Sooner Or Later“, erschien 1979 und trug den gleichen Titel wie Smiths Fernsehfilm aus dem Jahr. Mit „You take my breath away“ gab es sogar einen aalglatten Hit, eine ziemlich widerwärtige Schmuserock-Ballade.

Erstaunlicherweise ging „Forever“, das zweite Album des Jahres 1979, genau in diese Richtung, war ein tatsächlich noch kommerzielleres Werk aus dem Schweinerock-Gruselkabinett. Der Titelsong des nächsten Albums „Everlasting Love“, ein Duett mit Rachel Sweet, ist ein vergessenswertes Schmachtstück.

Als Songwriter trat bei diesem Album Michael Bolton in Erscheinung, gefürchtet für spätere Achtziger-Soft-Rock-Untaten. Als wäre das nicht genug Elend, packt Cherry Red noch das 83er-Album „Camourflage“ dazu, lupenreiner Hard-(Cock-)Rock der schaurigsten Sorte, bei dem Mitglieder von J.

GEIILS BAND, AEROSMITH sowie Linda Ronstadt aushalfen. Aufmachung der Box ist top, der musikalische Inhalt unter aller Kanone, abzulegen unter „Reissues, die die Welt nicht braucht“.

Gereon Helmer

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #131 (April/Mai 2017)

Suche

Ox präsentiert

LIGA DER GEWÖHNLICHEN GENTLEMEN

Willkommen im Parallel-Universum der Popmusik! Hier ist alles etwas heller, etwas rauer und herzlicher. Hier geht es um zufriedene Esel und einen kameradschaftlichen Tritt in die Eier. Um ein geglücktes Leben in der Katastrophe. DIE LIGA DER ... mehr