Reviews : DIRECT HIT / PEARS / Human Movement :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

DIRECT HIT / PEARS

Human Movement

Format: CD

Label: Fat Wreck

Spielzeit: 25:17

Webseite

Wertung:


Eine neue Split-CD aus dem Hause Fat Wreck, die sich DIRECT HIT und PEARS teilen. DIRECT HIT sind hier so etwas wie „Experten“, sie haben im Laufe ihres Daseins bereits diverse solcher Split-Formate veröffentlicht, zumeist als EPs mit unterschiedlichen Bands,.

Jede Truppe präsentiert auf dieser CD sech Tracks, wobei einer davon eine Coverversion der anderen Band ist. Normalerweise sind DIRECT HIT sehr melodisch, aber bereits der Opener „You got what you asked for“ und auch „Nothing“ klingen tatsächlich wie die wilden, ausufernden PEARS – von deren Cover „You’re boring“ sowieso mal abgesehen.

Ich musste jedenfalls erst mal ins Booklet schauen, um zu checken, was hier los ist! Der Rest von DH ist zuckersüßes Zeug. Die PEARS machen da weiter, wo sie mit den Alben „Go To Prison“ und „Green Star“ aufgehört haben.

Komplexer, extrem treibender Punk/Hardcore, unberechenbar, dennoch eingängig und mit außerordentlichem Gesang. Großes Kino!

Stephan Zahni Müller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #135 (Dezember/Januar 2017)