Reviews : PLASTIC TONES / Wash Me With Love :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.04.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von THE DAMNED „Evil Spirits“ (Spinefarm) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 13.04.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

PLASTIC TONES

Wash Me With Love

Format: CD

Label: Svart

Spielzeit: 37:41

Webseite

Wertung:


Das finnische Label Svart Records, grundsätzlich abonniert auf metallische Musik verschiedenster Spielarten, überrascht immer wieder durch genrefremde Releases. Die PLASTC TONES aus Helsinki etwa stechen mit ihrem deutlich von frühen BLONDIE-beeinflussten Power-Pop-Punk ganz alter Siebziger-Schule deutlich aus dem sonstigen Repertoire heraus.

Gitarristin Roto singt mit klarer, heller Stimme, Joel spielt Gitarre, Ninni Bass und Gid Drums, auf dem Backcover-Foto sind aber nur drei Menschen zu sehen – seltsam. „Wash Me With Love“ ist zwar sehr melodiös, aber nicht überschwänglich unbeschwert: eine gewisse melancholische Grundstimmung schwingt immer mit, ebenso wie ein gewisser Siebziger-NYC-Groove – eine Prise Lou Reed steckt auch drin.

Dem Album gingen die beiden ebenfalls 2017 veröffentlichten Singles „The Eyes“ und „More Trouble“ voraus, deren fünf Songs hier ebenfalls enthalten sind. Macht netto also nur sechs wirklich neue Songs.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #135 (Dezember/Januar 2017)

Suche

Ox präsentiert

ANTI ESTABLISHMENT FESTIVAL Stuttgart

Das ANTI ESTABLISHMENT FESTIVAL findet nun bereits zum 5. Mal statt. Im Rhythmus von 2 Jahren, ursprünglich als kleines Stuttgarter Hardcore/Punk-Szene Festival gestartet um Stuttgarter Bands und der darum eingebetteten Szene einen Freiraum für ... mehr