Reviews : VOLTRON / Kollapsar :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.10.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von FUCKED UP „Dose Your Dreams“ (Merge) als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

VOLTRON

Kollapsar

Format: CD

Spielzeit: 66:19

Webseite

Wertung:


Dass ich die Berliner VOLTRON für die vielleicht beste deutsche Heavy-Band halte, ist ein offenes Geheimnis. Leider sind deren Veröffentlichungen meist aufgrund von Besetzungswechseln rar gesät, so hat man nach dem zweiten Album den Sänger ersatzlos gestrichen, vielmehr teilen sich jetzt Bassist und Gitarrist die Gesangsparts.

Und VOLTRON haben sich weiterentwickelt, ohne ihre Heavyness zu verlieren, sondern haben eher durch ein düsteres Post-Rock-Gefühl das Spektrum gewaltig erweitert. Man wird nicht jünger und bleibt daher durchgehend im Midtempo verhaftet, keine Ausbrüche nach oben oder unten, wiederholt Parts in diversen Varianten, immer wieder werden ruhige Teile mit gepickten Gitarren und verzweifeltem Gesang integriert, der von klar bis Growl variiert.

Das Ergebnis ist über weite Strecken hypnotisch und fesselnd, gelegentlich meint man sich an Melodien eine der besten Bands, die je aus der Mauerstadt kamen, aka FLEISCHMANN, zu erinnern oder hat plötzlich HELMET im Ohr, große Reminiszenzen also.

Die Songs sind alle lang und brauchen ihre Zeit, aber VOLTRON gelingt es, auch in diesen Kompositionen, den Hörer zu fesseln. Großes Kino einer deutlich zu kleinen Band.

Ollie Fröhlich

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #136 (Februar/März 2018)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

DEATHRITE

DEATHRITE aus Dresden liefern die perfekte Schnittmenge aus Grind, Death, Hardcore und Punk. ... mehr