Reviews : EWA BRAUN / Electromovement :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 30.06.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von STREET DOGS „Stand For Something Or Die For Nothing“ (Century Media) als Prämie. (Solange Vorrat reicht, Versand ab 22.06.18) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

EWA BRAUN

Electromovement

Format: LP

Label: Antena Krzyku

Spielzeit: 66:54

Webseite

Wertung:


Antena Krzyku setzt die Reihe der EWA BRAUN-Wiederveröffentlichungen mit „Electromovement“, dem Radio Polnóc-Mitschnitt eines Konzerts in Danzig, konsequent fort. Ursprünglich 2000 auf CD und Kassette herausgebracht, nun frisch von Marcin Klimczak im Warschauer Mustache Ministry-Studio remastert und in ein wertiges 180-g-Doppelvinyl im Gatefoldcover verwandelt, schnörkellos ohne Linernotes oder ähnliche Spielereien.

Wie bei Live-Aufnahmen allgemein üblich, hat dieses Album auch bei seinem ersten Erscheinen nicht wirklich viel Neues enthalten: Die meisten Tracks sind auf dem 1996 auf Nikt Nic Nie Wie erschienenen „Esion“ und dem 1998er Antena Krzyku-Erstling „Sea Sea“ schon mal veröffentlicht worden.

Allerdings bei weitem nicht so roh und direkt eingespielt wie hier. Mit mehreren episch-noisigen Post-Rock-Weltschmerz-Monstern jenseits der Zehn-Minuten-Grenze kommt „Electromovement“ gerade einmal auf neun Tracks auf vier LP-Seiten.

Sicherlich nicht unbedingt der beste Moment in der zwölfjährigen Karriere der Polen, aber definitiv einer der düstersten.

Anke Kalau

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #137 (April/Mai 2018)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

JEFF ROSENSTOCK

D.I.Y.-Großmeister JEFF ROSENSTOCK ist zurück. Einen festgefahrenen Musikstil kann man dem 34-Jährigen wirklich nicht vorwerfen: Hardcore, Pop, Singer/Songwriter, Ska, Indie und allen voran Neunziger-Punkrock bestimmen den Sound von JEFF  ... mehr