Reviews : LOST BOYS / Fun :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.08.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von ZSK „Hallo Hoffnung“ (People Like You) als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

LOST BOYS

Fun

Format: LP

Label: I.Corrupt

Webseite

Wertung:


Die wahrscheinlich anstrengendste Platte des Jahres kommt von LOST BOYS. Wer sich seine Musik aus Versatzstücken von Emoviolence, Screamo und Noise zusammenzimmert, der hat wahrscheinlich auch nichts anderes erwartet.

Selbstverständlich könnte man diese LP auch einfach nur als Krach abtun, aber auf den zweiten Blick erkennt man die Detailverliebtheit von LOST BOYS. Mit Genuss hat das dann immer noch nichts zu tun, aber die Ideen scheinen ihnen nicht auszugehen.

So wartet „Zufall“ mit einem astreinen Noiserock-Intro auf, „Punk singer“ beginnt fast eingängig, trotzdem ist es bis zum nächsten Geballerpart auch immer nur eine Frage der Zeit. Textzeilen wie „Du catchst mein eye / Aber mein Vergnügen catchst du nicht“ bringen einen dennoch zum Schmunzeln, andere auch mal zum Nachdenken.

Es ist ja auch schön, wenn sich Bands nicht mit Althergebrachtem begnügen, sondern mal etwas wagen. LOST BOYS hätten die tausendste Screamo-Platte machen können, die nach 2000 klingt, haben sie aber nicht.

Das ist ja auch das, was Bands wie LOMA PRIETA auszeichnet: dass sie die Hörgewohnheiten der eigentlich sehr traditionalistischen HörerInnenschaft immer wieder ausreizen. Auch nach dem x-ten Durchlauf weiß ich immer noch nicht, was LOST BOYS da eigentlich machen.

Das ist gut, auch wenn es vielleicht nicht unbedingt so viel Spaß macht.

Julius Lensch

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #138 (Juni/Juli 2018)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

BABOON SHOW

BABOON SHOW sind kein Geheimtipp mehr und haben sich in den vergangenen Jahren durch ihre unfassbar guten Liveauftritte, egal ob als Headliner oder als Gast bei DONOTS, PASCOW oder DIE TOTEN HOSEN, einen beachtlichen Bekanntheitsgrad und einen ... mehr