Reviews : MESSTHETICS / s/t :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.08.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von ZSK „Hallo Hoffnung“ (People Like You) als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

MESSTHETICS

s/t

Format: CD

Label: Dischord

Spielzeit: 33:46

Webseite

Wertung:


Ein instrumentales Album von zwei Urgesteinen aus dem Dischord-Kontext: Bass spielt Joe Lally, der das auch unter anderem und vor allem bei FUGAZI tat, Brendan Canty trommelt (und tat das auch unter anderem und vor allem bei FUGAZI), ergänzt um ein in dieser Hinsicht unbeschriebenes Blatt, den offenkundig erheblich jüngeren Gitarristen Anthony Pirog, dessen Aufnahmehistorie erst um das Jahr 2010 herum beginnt.

Von „Jazzcore“ redeten wir einst bei solcher Musik, bezeichneten so komplexe, zerfahrene Kompositionen wertneutral als „Gefrickel“ – Greg Ginn schaffte es in den Achtzigern schon, mit solcher Musik auf straighten Punk hoffende Blindkäufer von SST-Releases zu schockieren.

Mich schockt heute musikalisch fast gar nichts mehr, schon gar nicht ein so faszinierender Release, der von drängenden, lauten Stücken mit wütend wühlendem Bass und Gitarre („Mythomania“, „Crowds and power“) bis hin zu leisen, akustischen, meditativen Stücken wie „The inner ocean“ eine breite Palette an Genres abdeckt.

Faszinierend – und das meiste an FUGAZI, was man auf absehbare Zeit bekommen wird ... Obwohl ich die Hoffnung auf eine letzte weltweite Tour nie aufgeben werde. Armselig: die Ausstattung der CD.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #138 (Juni/Juli 2018)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Suche

Ox präsentiert

MASSENDEFEKT

Ein Abend mit MASSENDEFEKT? Du singst, du tanzt, du schwitzt, du lachst, du wirst berührt. Ein Abend mit MASSENDEFEKT bleibt hängen. Hier kommt eine Band, die Bock hat, zu spielen. Wenn andere Bands auch nah an ihren Fans sind – MASSENDEFEKT sind ... mehr