Reviews : VIOLATION WOUND / With Man In Charge :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.12.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch das Buch „Wie aus mir kein Tänzer wurde“ (Ventil Verlag) von Ox-Autor Kent Nielsen als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

VIOLATION WOUND

With Man In Charge

Format: CD

Label: Peaceville

Spielzeit: 34:14

Webseite

Wertung:


Chris Reiffert von AUTOPSY hat gerade mit seiner Stammband eine großartige EP namens „Puncturing The Grotesque“ vorgelegt und wirft noch schnell eine CD seiner Zweit- und Punkband VIOLATION WOUND hinterher.

Gleich zwanzigmal schlägt er unerbittlich mit harschem, stumpfem Hardcore-Punk zu, der so angepisst und frisch ist, dass man gar nicht in Betracht zieht, dass Herr Reiffert mittlerweile auch stramm auf die fünfzig zugeht.

Aber man merkt, dass der Mann und seine beiden Kollegen wissen, was sie tun. So rollen die Songs im Achterbahntempo über dem stumpfen Schlagzeug, verbraten meist simplen Punk, aber auch mal Rock’n’Roll und Hardcore.

Dabei verzapft Chris Reiffert mehr Inhalt als manch eine um politische Korrektheit bemühte Studentenkapelle. Ein Blatt vor dem Mund ist ihm fremd und seine bitteren Texte über Gott, seinen Präsidenten – hier „Dangerous idiot“ – und die unerträgliche Dummheit der Menschheit lassen einem öfter das Lachen im Hals stecken bleiben, weil so viel Wahrheit in ihnen enthalten ist.

„It’s god’s plan that you hate me / Because I’m not like you / And it’s god’s plan / That you are scared to death / Of what thinking for yourself might do / And it’s god’s plan that the rich get richer / And the poor stay fucking poor / And it’s god’s plan that you’re sent to die / In a misspelled tweet induced war / It’s god’s plan.“

Ollie Fröhlich

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #138 (Juni/Juli 2018)

Suche

Ox präsentiert

ROGERS

Das aktuelle ROGERS Album „Augen auf!“ ist eine aufrüttelnde, eine aufregende Angelegenheit, die nicht zeitgemäßer auf Punkrocklevel sein könnte, ohne dabei in Epigonentum zu verfallen und einfach die Erfolgsrezepte von BROILERS oder TURBOSTAAT ... mehr