Reviews : PROOF OF LIFE / Thomas Lockenkopf :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.05.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch einen Satz (mind. 5 Stück) limitierte Flexi-Discs von Pirates Press als Prämie.U.a. von TERRITORIES, THIS MEANS WAR!, THE FILAMENTS, BAR STOOL PREACHERS oder DEE CRACKS. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Bücher - Reviews

PROOF OF LIFE

Thomas Lockenkopf

Aus dem Leben eines Lockenkopf’s

Format: Buch

Label: Steeltown

126 S., 9,95 Euro

Webseite


„East ain’t dead so straight ahead“ lautet das Motto von Steeltown Records, dem Label und Mailorder, dem sich Thomas neben dem Lockenkopf Fanzine, der Band ROIMUNGSTRUPP und der Organisation von Veranstaltungen im Club Steelbruch seit über zwanzig Jahren widmet.

Dass nicht nur der Osten, sondern auch unsere Subkultur noch immer lebendig ist, liegt auch an Leuten wie ihm. Menschen, die enorm viel Arbeit auf sich nehmen, die ihre Leidenschaft in die Szene investieren und dabei viele Risiken eingehen, nicht nur finanzieller, sondern auch persönlicher Art.

Von seinen Erlebnissen als Bandmitglied, Tourbusfahrer, im Verein Steelbruch aktiver Booker und Veranstalter, Journalist und etliches mehr erzählt er nun in diesem Buch, immer im Spagat zwischen Träumerei und Wirklichkeit, wie er es nennt, zwischen Selbstbewusstsein und Selbstzweifeln.

Seine Geschichten sind keine altbackenen Weisheiten, wie man sie von so manchen prominenten Musikern oder Rockstars hört, wenn sie retrospektiv ihre wilden Zeiten beschwören, sondern Stationen eines steinigen und wilden Weges, immer geprägt von dem Willen, aus eigener Kraft etwas zu verändern, für sich selbst und andere.

Er erzählt von der Wendezeit, seinem ersten Punk-Tape, von dem Verlangen, Skinhead zu werden, und dem Weg dorthin, von den ersten Platten und Konzerten. Er erinnert sich an Freunde, an Suff, Fußball und Schlägereien mit Nazis, die ersten Gehversuche mit Label und Club, persönliches Glück und Rückschläge, ungeschönt, aber trotzdem humorvoll und reflektiert.

Ein Buch aus der Szene für die Szene, kein romantisches Taschenbuch, keine nostalgische Verklärung, sondern das, was man echtes Leben nennt.

Dirk Klotzbach

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #141 (Dezember/Januar 2018)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

JAYA THE CAT

Roots-Reggae, Ska, Punkrock: Die drei Hauptzutaten des Cocktails, den JAYA THE CAT zusammenmischen, rufen normalerweise eher Bilder von sonnigen Stränden, der coolen Lockerheit Kaliforniens oder zumindest dem schwülen Dunst Floridas vor das geistige ... mehr