Reviews : ANIBAL 5 / Alejandro Jodorowsky, Georges Bess :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Comics - Reviews

ANIBAL 5

Alejandro Jodorowsky, Georges Bess

Format: Comic

Label: Schreiber & Leser

136 S., 29,80 Euro

Webseite


Der Superheld, das unbekannte Wesen. In diesem Fall ein physisch sehr präsenter und noch potenterer Cyborg namens Anibal 5, vor dessen Gimmicks James Bond-Tüftler Q ehrfürchtig niedergekniet wäre. Mikrokameras am Sehnerv, Funkempfänger in der Ohrmuschel, Mikrosender und -empfänger im Kehlkopf, flexible Kanone in den Armen, ätzende Schweißdrüsen an den Füßen, ein per Fußknöchel aktivierbares magnetisches Schutzschild, Napalmbehälter im linken Hoden, alles Anibal 5-Standard und von der Schaltzentrale im Raumschiff um Sir Pinker Typer voll steuerbar.

Ein schlagkräftiges Muskelpaket im Wert von 350 Millionen. Das zu bekämpfende Böse besteht nahezu aus weiblichen Wesen, die Anibal 5 – der seine Energie im Übrigen aus dem Geschlechtsverkehr mit allzeit willigen Sexbots während gedehnter Einsatzpausen bezieht – mit seinen körperlichen Vorzügen gekonnt bezirzt, um sie anschließend auf ewig auszulöschen.

Für diese Zusammenarbeit der befreundeten Jodorowsky und Bess („Son Of A Gun“) gibt es wahlweise zwei Lesarten: Die einen sehen darin eine grandiose Parodie diverser Genres von Superheld bis Androiden-Sci-Fi, die anderen eine scheinheilige Umsetzung schlüpfriger Altmännerfantasien.

Folglich lässt sich beispielsweise die Episode des im Körper eines Tigerweibchens von männlichen Artgenossen vergewaltigten Cyborgs auch als pseudokritisches Alibi-Zwischenspiel auslegen.

Klar ist: Hier gibt es unendlich viele Muskeln, Barbiekörper mit prallen Rundungen, primäre und sekundäre Geschlechtsorgane und reichlich softpornografische Orgien zu sehen. Und ganz nebenbei auch noch psychedelisch eingefärbte Weltraum-, Kampf- und Actionszenen.

„Nemesis“ trifft Russ Meyer. Pulp eben. Wer’s mag ...

Anke Kalau

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #142 (Februar/März 2019)

Suche

Ox präsentiert

RENO DIVORCE

Man stelle sich folgendes Szenario vor: dein Arm hängt aus dem Fenster der Fahrerseite. Staub wirbelt auf. Du blinzelst reflexartig mit den Augen, während der V8 eines 1967er Ford Mustang Fastback dich anbrüllt. Vor dir die weiten Straßen Colorados. ... mehr