Reviews : WANG WEN / Invisible City :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.07.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue AMYL AND THE SNIFFERS-Album (Rough Trade) als Prämie. (Solange Vorrat reicht.) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

WANG WEN

Invisible City

Format: CD

Label: Pelagic

Spielzeit: 54:38

Webseite

Wertung:


Der Post-Rock-Bereich wird ja leider bevölkert von Langweilerbands, die zwar ihre Instrumente beherrschen, aber oft auf einem rein akademischen Level steckenbleiben. Laut/leise kann jeder, wirklich nachhaltige Kunst gelingt nur den wenigsten, wie den Japanern MONO, denen man deutlich mehr Wertschätzung entgegenbringt, wenn man sie mal live erlebt hat.

WANG WEN besitzen mit ihrem Instrumentalrock auf jeden Fall einen gewissen Exotenbonus, denn sie stammen aus China, was sich aber in ihrer Musik nicht wirklich niederschlägt. Seit 1999 sind sie bereits unterwegs, bewusst wahrgenommen habe ich sie aber erst durch ihr Album „Sweet Home, Go!“ von 2016, das bereits mit geschickten stilistischen Brüchen versehen war, in einer Schnittmenge aus Jazz, Klassik, Pop und Indietronic.

Während MONO oder MOGWAI in der Regel auf noiseige Shoegaze-Höhepunkte zusteuern, klingen WANG WEN deutlich „weicher“ und symphonischer, und arbeiten auch oft mit kraut- und progrockigeren Strukturen, bei denen es nicht zwangsläufig zu heftigen energetischen Entladungen kommen muss, aber durchaus kann.

Auch wenn WANG WEN wie gesagt etwas zurückhaltender und melancholischer daherkommen, stimmt die grundsätzliche Dynamik ihrer subtilen Songs, deren kunstvolle Vielschichtigkeit sich aber nicht direkt beim ersten Hören komplett entfaltet.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #142 (Februar/März 2019)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

MASKED INTRUDER

Mögen MASKED INTRUDER auf den ersten Blick wie eine kuriose Kreuzung aus PUSSY RIOT und den Power Rangers erscheinen, so merkt man schnell, dass das Quartett aus Wisconsin eine der vielversprechendsten Pop-Punk-Bands unserer Zeit ist. Die wohl ... mehr