Reviews : BLUTHARSCH AND THE INFINITE CHURCH OF THE LEADING HAND / Wish I Weren’t Here :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

BLUTHARSCH AND THE INFINITE CHURCH OF THE LEADING HAND

Wish I Weren’t Here

Format: CD

Label: Ván

Spielzeit: 40:39

Webseite

Wertung:


Der österreichische Musiker Albin Julius ist immer noch so eine Art Problembär für politisch wachsame Musikhörer, denn was er unter dem Namen DER BLUTHARSCH früher produzierte, lieferte oft Grauzonenband-Diskussionsstoff.

Seit 2010 nimmt Julius nun unter dem Namen DER BLUTHARSCH AND THE INFINITE CHURCH OF THE LEADING HAND Platten auf – die Musik wandelte sich von früheren Industrial-Einflüssen hin zu einem experimentellen Kraut-Elektro-Psychedelic-Rock.

Zuletzt erschien beim deutschen Label Ván – in Österreich veröffentlicht Julius auf seinem eigenen Label WKN („Wir kapitulieren niemals“) – die BLUTHARSCH-Zusammenarbeit „Desire“ mit den New Yorkern WHITE HILLS, jetzt folgt ein reguläres Album namens „Wish I Weren’t Here“.

Bereits auf „Desire“ hatte der Gesang von Lynnea Scalora alias Ego Sensation den Songs einen deutlichen Nico-Touch verpasst, diesmal erledigt das die langjährige Julius-Mitstreiterin Marthynna.

Und so klingt „Wish I Weren’t Here“ teilweise, als ob die späten PSYCHIC TV von der VELVET UNDERGROUND-Chanteuse begleitet würden. An der Person Julius mögen sich weiterhin einige Leute stoßen, rein musikalisch kann man dem Mann angesichts dieses extrem verdichteten, hypnotischen Psychedelic-Rock nicht viel vorwerfen.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #143 (April/Mai 2019)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

BONESHAKERS

THE BONESHAKERS sind ein Acoustic-Rockabilly/Country-Trio aus Köln mit Gitarre, Kontrabass und Sängerin an den Stand-Up Drums. ... mehr