Reviews : THE TALE - DIE ERINNERUNG / :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Filme - Reviews

THE TALE - DIE ERINNERUNG

Format: DVD / Blu-ray

Label: Capelight

USA/Deutschland 2018


Die 60-jährige Amerikanerin Jennifer Fox ist vor allem als Regisseurin von Dokumentationen bekannt, die sie seit 1987 dreht. Fox’ Thema sind oft Traumata und wie diese das Leben und die eigenen Erinnerungen prägen, was sie vor allem aus einer weiblichen Perspektive betrachtetet.

2018 entstand mit „The Tale“ ihr erster fiktiver Spielfilm, der allerdings auf eigenen Erfahrungen beruht, denn Fox wurde als Kind das Opfer sexuellen Missbrauchs, dessen Verarbeitung bei ihr aber erst spät stattfand.

Dass es sich hier um eine sehr persönliche Geschichte handelt, wird schon dadurch deutlich, dass die 48-jährige, von Laura Dern gespielte Hauptfigur Jennifer Fox heißt und ebenfalls Dokumentarfilmerin ist.

Auslöser für die Verarbeitung dieses frühkindlichen Traumas ist eine Geschichte, die Fox im Alter von 13 Jahren schrieb und von ihrer Mutter irgendwann beim Aufräumen gefunden wird. Darin schildert das Mädchen die spezielle Beziehung zu dem Lauftrainer Bill und dessen verheirateter Geliebten Mrs.

G, die ihren Anfang während der Sommerferien auf einer Pferdefarm nimmt. Eine Beziehung, die die Beteiligten zwar als einvernehmliche Liebesbeziehung zu verharmlosen versuchen, aber letztendlich von Missbrauch und Manipulation geprägt ist.

Auch wenn Fox’ Film, der zuerst im Mai 2018 auf HBO ausgestrahlt wurde, um einen sensiblen und subtilen Umgang mit dieser Thematik bemüht ist, erspart einem die Regisseurin nicht die unangenehmen Details dieses Missbrauchs, wenn ihre Protagonistin erneut die damit verknüpften Orte und Personen aufsucht.

Wie so oft in solchen Fällen lautet die große Frage: Warum hat sie so lange geschwiegen? Weil Schweigen nachvollziehbarer Selbstschutz vor den Folgen solch einer Traumatisierung ist, sei es nur aus Scham oder weil sich die Opfer vielleicht sogar eine Mitschuld dafür geben.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #144 (Juni/Juli 2019)

Suche

Ox präsentiert

IMPERIAL WAX

IMPERIAL WAX spielten in den vergangenen 11 Jahren mit Mark E. Smith als THE FALL sechs Studioalben und zwei EPs ein. Die Band um den charismatischen Frontmann hatte im Lauf ihrer Geschichte eine bekanntlich häufig wechselnde Bandbesetzung. ... mehr