Reviews : DER TOD KENNT KEINE WIEDERKEHR / :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

Filme - Reviews

DER TOD KENNT KEINE WIEDERKEHR

Format: DVD / Blu-ray

Label: Koch Films

USA 1973


Der US-amerikanische Schriftsteller Raymond Chandler hat wohl wie kaum ein anderer den Kriminalroman der 1930er und 1940er Jahre geprägt. Und mit seiner Figur des Philip Marlowe schuf er den Prototyp des moralischen Privatdetektivs, der inmitten einer korrupten Umwelt versucht, seine Grundsätze zu bewahren.

Chandlers Romane wurden bereits ab den 1940ern verfilmt, und zu den bekanntesten Adaptionen gehört die seines ersten Romans „Der tiefe Schlaf“ (1939) unter dem Titel „Tote schlafen fest“ im Jahr 1950 durch Howard Hawks, mit Humphrey Bogart als Philip Marlowe.

Auch wenn es sich hier um einen echten Film noir-Klassiker handelt, blieb dennoch darin die Logik der Handlung etwas auf der Strecke – Hawks gab sogar zu, dass er die Geschichte nicht ganz verstanden hätte.

Wobei die meisten Verfilmungen den Feinheiten und der Komplexität der Geschichten von Chandler nicht wirklich gewachsen waren und mit Robert Mitchum, James Garner oder Dick Powell sehr unterschiedliche Marlowe-Darsteller in den düsteren Dschungel amerikanischer Großstädte schickten.

In Robert Altmans „Der Tod kennt keine Wiederkehr“, die von Vilmos Zsigmond elegant bebilderte Verfilmung des Romans „Der lange Abschied“ (1953), spielt Elliott Gould einen ziemlich heruntergekommenen, kettenrauchenden und zeitgeisttechnisch ziemlich verloren wirkenden Philip Marlowe, der ins Los Angeles der 1970er Jahre verpflanzt wurde.

Um eine wirklich werkgetreue Verfilmung handelt es sich hier sicher nicht, eher um eine respektlose Satire und einen Abgesang auf den Film noir. Das neu erschienene, schön aufgemachte Mediabook von Koch enthält den Film das erste Mal auf Blu-ray und in deutlich verbesserter Qualität.

Hinzu kommt umfangreiches Bonusmaterial, darunter die Dokumentation „Rip Van Marlowe“, die Altmans anachronistischen Helden genauer unter die Lupe nimmt.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #145 (August/September 2019)

Suche

Ox präsentiert

LOS FASTIDIOS

Enrico und seine Squadra wissen einfach wie’s geht, und das schon seit 1991! Immer noch brennt die Flamme. Für die gute Sache, für die Einigkeit der Szene, für Fußball ohne Dumpfbacken, gegen braune Einfältigkeit und Engstirnigkeiten sämtlicher ... mehr