Reviews : WAKING HOURS / The Good Way CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

WAKING HOURS

The Good Way CD

Genre: Punkrock/Hardcore

www.wakinghours.com


Tom Richards gehört zweifelsohne zu den Lichtgestalten der unendlichen Weiten des Pop-Universums. Vor vier Jahren veröffentlichte er mit seinen in Richmond, Virginia ansässigen WAKING HOURS ein grandioses Debüt-Album, das sicherlich zu den herausragenden Momenten zeitgenössischen Power-Pops gehört.

Leider fand dieses kleine Meisterwerk in Ermangelung eines regen Zuhörerzuspruchs schnell seinen Weg in die Wühlkisten der einschlägigen Verkaufstempel. Von einem unüberhörbaren Sixties-Einfluß getragen setzten sie auf besagtem Longplayer mit "I got you", "Dolores" und "Caroline" einige echte Glanzpunkte in Sachen musikalischer Eingängigkeit.

Nun sind sie endlich zurück."The Good Way" nimmt die nächste Stufe auf dem Weg zum Pop-Olymp mit beeindruckender Leichtigkeit.Die gelungene Verschmelzung von perfekter Produktion, großen Songwriter-Fertigkeiten und der unwiderstehlichen Gitarrenarbeit der Herren Richards und Tubb ließ wiederum Großes entstehen.

Die Dynamik der Songs sollte die Ketten der Ignoranz sprengen, die so manch einer im Bezug auf Popmusik angelegt hat. Geschickt mischen die WAKING HOURS britische und amerikanische Einflüsse und verleihen so selbst ihren ruhigeren Titeln eine unerhörte Energie und Ausdrucksstärke, während ihre Vorliebe für die Klänge der Sechziger ein wenig in den Hintergrund gerückt ist.

Eine gewisse Ähnlichkeit mit AMERICAN HI-FI ist nicht von der Hand zu weisen, wobei letztgenannte die punkige Variante des Pop vorziehen und die WAKING HOURS doch eher rockig daherkommen.

Das hymnenhafte "Revenge", besticht durch das rechte Maß an Aggression, umgeben von einem Marshmellowmantel voller wundervoller Harmonien, während "Just Let Go" an eine moderne Version eines Songs, den die späten BEATLES geschrieben haben könnten, erinnert.

Die WAKING HOURS sind nicht auf einem "Good Way", sie sind auf dem"Right Way", geradewegs zur Spitze der internationalen Power-Pop-Liga. Gratulation. (57:10) (8/10)

Ritchie Apple

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #52 (September/Oktober/November 2003)

Suche

Ox präsentiert

FIDDLER'S GREEN

Seit ihrer Gründung 1990 stehen FIDDLER'S GREEN für ihre ganz eigene musikalische Kunstform, die sie inzwischen weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt gemacht hat. Kurz und einprägsam Irish Speedfolk nennt das Sextett aus Erlangen seine ... mehr