Reviews : HEATHER DUBY / Come Across The River CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

HEATHER DUBY

Come Across The River CD

Format: CD

Sonic Boom/Cargo


Amüsant: Im Info zu dieser Platte heißt es, sie sei bereits vor einigen Monaten in den USA veröffentlicht worden. So kann man es natürlich auch ausdrücken, klingt vor allem auch nicht so abturnend wie November 2003.

Aber gute Platten werden dadurch nicht unbedingt schlechter, und das gilt auch für Heather Dubys düster-romantische zweite Platte nach ihrem Debüt "Post To Wire" auf Sub Pop. Ihre erste, überwiegend elektronisch gehaltene EP "Symbient" hatte mich nicht weiter beeindruckt, inzwischen scheint sich bei Duby allerdings einiges geändert zu haben, auch wenn "Come Across The River" einen großen Anteil synthetischer Klänge besitzt, beziehungsweise manchmal lässt es sich auch einfach schlecht sagen, welches Instrument tatsächlich gerade physisch anwesend war.

Was auch irgendwie den Charme ihres verträumten, folkigen und organischen "Elektropops" ausmacht, dessen mit Stilmitteln der Klassik arbeitende Arrangements von Pianoklängen und Streichern geprägt werden.

Dazu passt Dubys eher leiser, aber im richtigen Moment mit der passenden emotionalen Intensität aufwartender Gesang an der Schwelle zur Melodramatik. Schönes Album, wie das Debüt von Steve Fisk produziert, das durchaus berechtigte Vergleiche mit dem wundervollen, ätherischen Indie-Dreampop von MAZZY STAR oder mit den COWBOY JUNKIES provoziert, ohne aber deren Rockigkeit zu besitzen.

(08/10)

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #64 (Februar/März 2006)

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

FRAU DOKTOR

Wir schreiben das Jahr 1995. Ein Wiesbadener Szenecafe feiert ein Straßenfest. Die Livemusik kommt von einer neuen Wiesbadener Skaband. Erstes Konzert von FRAU DOKTOR. Seitdem hat die grundsympathische Ska-Punk-Soul-Rocksteady-Band etliche kleine ... mehr