Reviews : JASON COLLETT / Idols Of Exile CD :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

JASON COLLETT

Idols Of Exile CD

Format: CD

City Slang


Die Kanadier BROKEN SOCIAL SCENE waren doch eine recht überbewertete Angelegenheit, ich konnte darin jedenfalls nichts entdecken, was das Indierocktum in irgendeiner Form revolutioniert hätte. Deren Gitarrist Jason Collett präsentiert jetzt auf dem von City Slang lizenzierten kanadischen Label Arts & Crafts sein zweites (oder ist es doch schon sein drittes?) Soloalbum, eine durchaus geschmackvolle Singer/Songwriter-Platte, die aber eigentlich noch weniger originell ist als der Sound von BSS.

Collett bedient sich dabei bekannter Versatzstücke, die mal mehr nach Country, mal mehr nach barockem englischen Pop klingen, arrangiert das Ganze aber sehr hübsch und hat auch die passende Instrumentierung zur Hand, um seine durchweg harmonischen Kompositionen in ästhetisch veredelter Form an den Mann oder die Frau zu bringen.

Die Platte klingt dabei englischer als es ihr vielleicht gut tut, aber wird wohl gerade dadurch ihr Publikum finden. Mir ist "Idols Of Exile" allerdings eine Spur zu leblos, um tatsächliche Begeisterung auszulösen, auch wenn sich darauf einige sehr schöne Songs finden lassen, denen aber oftmals wirkliche Emotionalität fehlt und vorwiegend auf einem La-La-La-Level nett dahindudeln, wozu sicherlich auch Colletts wenig bemerkenswerte Stimme beiträgt.

Gut gemacht, keine Frage, aber diese Form vordergründiger musikalischer Cleverness hat mich noch nie beeindrucken können. (06/10)

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #64 (Februar/März 2006)

Suche

Ox präsentiert

A GLOBAL MESS Lesung

Eine Reise durch den südostasiatischen Underground: zwei Freunde auf der Suche nach Street Art, Punk und Feminismus. Jede Generation rebelliert aufs Neue gegen die Werte und Moralvorstellungen ihrer Eltern. Doch wen soll das noch schockieren, wenn ... mehr