Reviews : BLOOD DUSTER / Fisting The Dead :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

BLOOD DUSTER

Fisting The Dead

Format: CD

CD | Relapse | relapse.com | 59:45/58.34


Die Aussies BLOOD DUSTER sind sicher nicht bei Jedermann gern gesehen, dabei reizen sie lediglich ein Grundprinzip von Punk maximal aus, nämlich die Provokation, und pissen wirklich allem und jedem ans Bein.

Da ich diesem Lebensprinzip auch nicht abgeneigt bin, im Laufe der Jahre gelernt habe, Dinge gelassener zu sehen und mittlerweile auch sehr gut über mich selbst lachen kann, werde ich hier ganz offen für die selbsternannten " gun-totin', god-hatin', porn-worshippin', snuff-lovin', grinding death motherfuckers" Stellung beziehen, handelt es sich doch nebenbei um eine musikalisch durchaus reizvolle Angelegenheit, vermischen BLOOD DUSTER Oldschool-Grindcore mit brutal groovendem 70s Schweinerock, so wie es auch PUNGENT STENCH oder CONVULSE getan haben.

"Fisting The Dead" und "Str8outtanorthcote" sind nun Rereleases uralter Scheiben; das ausgesprochen subtil betitelte "Fisting The Dead"-Album enthält die gleichnamige CD von 1993, die "Yeest"-Maxi, die fünf Tracks des "Sounds Of Ordinary Madness"-Samplers und einen Live-Gig von 1993, bei dem in puncto Sound natürlich einige Abstriche gemacht werden müssen.

Aber gerade auf der Live-Aufnahme wird klar, dass BLOOD DUSTER durchaus wissen, was sie tun, und ganz ordentlich grooven können. Insgesamt finden sich 53 Tracks inklusive diverser Splatterfilm-Intros auf dieser CD.

"Str8outtanorthcote" ist dann sowohl von Sound her, der absolut fett aus den Boxen schallt, als auch inhaltlich die logische Fortsetzung des Frühwerkes. Songtitel wie "Givingstifftothestiff", "Hippie kill team" oder "Ihategirlsandcrustypunks" sagen eigentlich alles, nichts desto trotz ist der Schweinerock- und Bluesanteil nochmals deutlich angehoben worden, was BLOOD DUSTER in meinen Augen deutlich nach vorne gebracht hat und zu ihrer eigenen Referenz werden lässt.

Angefüllt wurde "Str8outtanorthcote" mit 5 Demo-Songs sowie vier (ähem) Coverversionen von MINOR THREAT, Zappa, PINK FLOYD und ANAL CUNT. 9:56 Minuten entfallen übrigens auf den Song "Puredigitalsilence", der exakt diese enthält.

Beide CDs kommen mit neuem Cover, die Promos haben leider keine Texte dabei, ich hoffe, dass das bei den Originalen dann anders wird, machen doch gerade die Texte den hohen Unterhaltungswert der Band aus.

(7)

Ollie Fröhlich

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #78 (Juni/Juli 2008)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

FLATLINERS

THE FLATLINERS spielen hymnischen Punkrock, der einlädt, mit Sänger Chris Cresswells Reibeisenstimme um die Wette zu grölen. Nach dem Release von „Cavalcade“, diesem von Fans und Kritikern geliebten Punk-Rock-Klassikers auf Fat Wreck Chords, hat es ... mehr