Reviews : DEAR LANDLORD / Dream Homes :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

DEAR LANDLORD

Dream Homes

Format: CD

Label: No Idea

Spielzeit: 28:18

Genre: Punkrock/Hardcore

Webseite

Wertung:


Erst vorhin lief wieder ein unerträglicher neuer GREEN DAY-Song im Radio, und ich frage mich, wer diesen Weichspülerkram noch ernsthaft mit dem Genre Punk in Verbindung bringt. Grausam, und nur weniger grausam sind die Blender RANCID, die auch jeder kritiklos abfeiert, obwohl sie dastehen wie der Kaiser in seinen neuen Kleidern.

Aber warum ich mich so aufrege? Weil es ja aus den USA auch ganz wundervolle echte Punk-Platten gibt, die all das verkörpern, was man an oben erwähnten Bands vor 15 Jahren mal gut fand. Ich kann jedenfalls gut verstehen, warum Var von No Idea nach einem Konzert vor DEAR LANDLORD stand und sagte, er müsse unbedingt ihr Album rausbringen: „Dream Homes" ist ein 14 Songs umfassendes Meisterwerk peitschenden, simplen Pop-Punks ohne Zuckerguss und Kitsch, sowas wie eine Mischung aus alten DILLINGER 4 und SCREECHING WEASEL, gepaart mit etwas Streetpunk und rauhen Vocals in bester No Idea-Tradition.

Ein Feger von einem Album, Vollgas-Punk mit simplen Melodien und smarten Texten („Whiskey and records"), gespielt von Leuten aus Minneapolis, die auch bei RIVETHEAD und THE COPYRIGHTS spielen.

Eine makellose Scheibe, auf der in jeweils zwei Minuten alles gesagt wird, was zu sagen ist. Punk braucht keine Opern und Konzeptalben.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #85 (August/September 2009)

Suche

Ox präsentiert

FRAU DOKTOR

Wir schreiben das Jahr 1995. Ein Wiesbadener Szenecafe feiert ein Straßenfest. Die Livemusik kommt von einer neuen Wiesbadener Skaband. Erstes Konzert von FRAU DOKTOR. Seitdem hat die grundsympathische Ska-Punk-Soul-Rocksteady-Band etliche kleine ... mehr