Reviews : DEAD CURTIS / An Alternative Place :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 31.08.2018 neu abonniert, erhält auf Wunsch die neue CD von ZSK „Hallo Hoffnung“ (People Like You) als Prämie. (Solange Vorrat reicht) (Bitte im Feld "Nachricht" angeben + Namen des Prämienempfängers)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

DEAD CURTIS

An Alternative Place

Format: CD

Label: Plastic Frog

Spielzeit: 74:08

Genre: Indie/Alternative

Webseite

Wertung:


Bei dem Bandnamen und dem Albumcover muss ich natürlich unweigerlich an Ian Curtis denken, und tatsächlich, eine Nähe zu dem ehemaligen JOY DIVISION-Sänger ist nicht zu leugnen und sogar erwünscht. Hinter DEAD CURTIS stehen Steven Lonely und K.

Rotte. Aus den Resten der Mönchengladbacher Punkband DRUNKEN COPS hervorgegangen, haben unter anderem die beiden bereits Mitte der Achtziger Jahre die Band DEAD CURTIS gegründet. Allerdings nur kurzzeitig, denn nach einem Einbruch im Übungsraum, bei dem mehrere Instrumente entwendet wurden, ruhte diese Projekt 18 Jahre lang.

Erst 2004 wurde die CD-R „Aussichtslos“ mit alten Aufnahmen veröffentlicht. In der Zwischenzeit wurden wohl auch wieder irgendwo Instrumente ausgegraben, denn auf dem Album „An Alternative Place“ geht es im authentischen Schlafzimmertempo und -sound durch 13 Titel, allesamt irgendwo zwischen JOY DIVISION und CURE einzuordnen.

Wer den Herbst mit schleppenden, depressiven Sounds standesgemäß begrüßen möchte, liegt hier jedenfalls absolut richtig. Selbstverständlich kommen alle Stücke ohne jeden Drive und einen Funken Humor aus, stattdessen gibt es Schwermut satt.

(Diese Band war auf der Ox-CD #86 zu hören)

Kay Werner

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #86 (Oktober/November 2009)