Reviews : CLICKCLICKDECKER / Du und ich wir beide zu den Fliegenden Bauten  :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.09.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue SPERMBIRDS-Album „Go To Hell Then Turn Left“ (Rookie) als Prämie, je nach Wahl als LP oder CD. (Versand ab 17.09. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

CLICKCLICKDECKER

Du und ich wir beide zu den Fliegenden Bauten 

Format: CD

Label: Audiolith

Vertrieb: Broken Silence

Genre: Indie/Alternative

Webseite


Ganze zwei Live-Alben befinden sich laut Info in Kevin Hamanns Regal. Bei mir sind es ebenso viele. TURBONEGRO mit „Darkness Forever“, ein Geschenk, und IGGY & THE STOOGES mit „Raw Power Live“, ein Klassiker im Live-Gewand, den ich mir irgendwann einmal gekauft habe, um das Pech der späten Geburt ein klein wenig abzudämpfen und die Atmosphäre eines STOOGES-Konzertes auf dem Zenit ihres Schaffens erleben zu dürfen.

Kevin aka CLICKCLICKDECKER kann man auch dieser Tage noch live bewundern, weshalb sich manch einer fragen wird, warum? Warum dieses Album? Ganz einfach: Der NDR schnitt mit (Reeperbahn-Festival 2009) und die Gelegenheit war somit günstig.

Und dass ein CLICKCLICKDECKER-Konzert viel Zauber haben kann, das weiß, wer bereits bei einem zu Gast sein durfte. Den besonderen Moment, den wollte er einfangen. Und es ist ihm gelungen.

All sein Pathos, sein Hoffen und sein Klagen, all das kommt hier konzentriert beim Rezipienten an. Denn live hält man sich nicht zurück, spart nicht mit Ausdruck und zuletzt auch Überschwang.

Man muss ja gegenüber den eigenen Alben gewissermaßen eine Schippe drauflegen, muss Studiospielereien kompensieren. Von daher macht all das hier durchaus Sinn. Auch wenn man, wie ich, eigentlich kein großer Fan dieses Formates ist.

Aber als Musikinteressierter und nicht zuletzt auch ein bisschen als Fan der Geschichten von Kevin Hamann, sollte man sich diese besonderen Interpretationen und Varianten des altbekannten und geliebten Liedgutes einmal zu Gemüte führen. Auch die Ansagen und Ausführungen zwischen den verschiedenen Titeln machen zu einem Teil den Reiz dieser Platte aus, da man darauf bei Alben natürlich stets verzichten muss.

Essentiell? Türlich nicht. Aber sweet.

Jörkk Mechenbier

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #95 (April/Mai 2011)

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews

Suche

Ox präsentiert

TOY DOLLS

Einst von der britischen Musikpresse als One Hit Wonder verunglimpft, sind THE TOY DOLLS heute immer noch aktiv. 40 Jahre nach der Bandgründung, 13 Studioalben, unzählige Best-Ofs, Livealben und Box Sets später und vor allem nach unzähligen Tourneen ... mehr