Reviews : OFFICE OF FUTURE PLANS / s/t :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

OFFICE OF FUTURE PLANS

s/t

Format: CD

Label: Dischord

Spielzeit: 39:14

Webseite

Wertung:


Was macht eigentlich ... J. Robbins, vom Produzieren anderer Bands mal abgesehen? Der Mann, der einst in den Achtzigern bei GOVERNMENT ISSUE Bass spielte, dann JAWBOX gründete, später BURNING AIRLINES, dann CHANNELS, der zuletzt mit Vic Bondi bei REPORT SUSPICIOUS ACTIVITY spielte, meldet sich mit neuer Band zurück.

In der spielen auch Gordon Withers (Gitarre, Cello), Brooks Harlan (Bass) und Darrek Zentek, der das auch schon bei KEROSENE 454 tat und zuvor auch bei CHANNELS war. Da nun aber J. Robbins eine starke musikalische Persönlichkeit ist, er eine klar erkennbare musikalische Handschrift hat, verwundert es kaum, dass auch seine neue Band klar als „J.

Robbins Band“ erkennbar ist. Sein Gesang, sein Songwriting, sein Gitarrenspiel ist markant, ebenso seine Handschrift am Mischpult, und so kann jeder, der sich in der Vergangenheit für das Schaffen des heute in Baltimore mit einem Studio selbständigen Washington, DC-Veteranen begeisterte, auch auf OFFICE OF FUTURE PLANS verlassen.

Die zeichnen sich überdies durch den ungewöhnlichen Einsatz eines Cellos aus, das Gordon Withers beherrscht, und so ist seit langem mal wieder ein neues Album einer neuen, aktiven Band auf dem Traditionslabel Dischord zu vermelden – auch wenn die Band streng genommen gar nicht aus D.C.

stammt. Aber, so J., auf Dischord kommt raus, was Ian gefällt. Der Bandname ist übrigens als Anspielung auf das „Office of Special Plans“, das die verbrecherische Bush-Regierung 2002 in feinster Orwell’scher Neusprech-Manier schuf und das für diverse kriegerische Drecksarbeiten zuständig war.

Ein Album, das Wohlgefühl auslöst, man fühlt sich hier Zuhause, in dieser Nische abseits aller albernen Trends und Moden.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #100 (Februar/März 2012)