Reviews : THERAPY? / A Brief Crack Of Light :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

THERAPY?

A Brief Crack Of Light

Format: CD

Label: Blast

Spielzeit: 41:15

Webseite

Wertung:


THERAPY? machen es einem aber auch nicht leicht. Das neue Album setzt den auf „Crooked Timber“ eingeschlagenen Weg fort: viel Rhythmus, wenig Melodie. Was auf dem Vorgängeralbum noch gut funktionierte, endet auf „A Brief Crack Of Light“ allerdings das eine oder andere Mal in der Sackgasse.

In „The buzzing“ poltern die Riffs ziellos durch die Gegend, „Stark raving sane“ bleibt gar nicht erst im Ohr hängen. Doch die eingestreuten „experimentelleren“ Momente zeigen einen möglichen Ausweg für die Zukunft.

Das instrumentelle „Marlow“ überzeugt durch eine für die Band untypische Verspieltheit und beim abschließenden wundervoll-deprimierten „Ecclesiastes“ stellt sich die Zuneigung zur Band wieder ein.

Ein krautrockiger Vocoder und das zurückgenommene Schlagzeug wecken die Hoffnung, dass THERAPY? zukünftig mehr auf solche Experimente setzen, denn stetige Weiterentwicklung und Melodien bleiben die Stärken der Iren.

Michael Schramm

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #100 (Februar/März 2012)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Interviews

 

Reviews