Reviews : URANIUM COMEBACK / s/t :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

URANIUM COMEBACK

s/t

Format: 10"

Label: P.Trash

Webseite

Wertung:


Eine Ottawa-Punk-Supergroup, wie immer geschart um den nimmermüden Mr. Adamyk, mit dessen ursprünglicher Band SEDATIVES die Welle an großartigen kanadischen Bands einst begann und der im Falle von URANIUM COMEBACK altbekannte Gesichter von MOTHER’S CHILDREN und YEAR ZERO hinzugezogen hat, um erneut die Untiefen des poppigen Punkrocks zu erforschen, wobei es wirklich unglaublich ist, dass er es dabei immer wieder aufs Neue schafft, Ohrwurm an Hit zu reihen und umgekehrt.

Zwar erinnert man sich dabei zwangsläufig an seine Hauptband, hat aber dennoch nie den Eindruck, es mit einem lausigen, gelangweilten Abklatsch zu tun zu haben, weil sich die Band auch in diesem Fall niemals nur auf einen bestimmten Einfluss oder Stil beruft, sondern stattdessen eine Vielzahl an Erinnerungen weckt, die von Elvis Costello über Paul Collins bis hin zu HÜSKER DÜ oder den ASEXUALS reichen, die unter Begleitung von Leonard Graves Phillips ihre eigene Interpretation bekannter BUZZCOCKS-Hymnen wie „Love you more“, „Autonomy“ oder „Harmony in my head“ abliefern, allerdings mitunter begleitet von einem gewissen düsteren Unterton wie bei „Dance the ground“, der auch schon die SEDATIVES oder eine Band wie die HEX DISPENSERS auszeichnete.

Dirk Klotzbach

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #102 (Juni/Juli 2012)

Suche

Ox präsentiert

BITCH FEST CH-Basel

Das BITCH FEST ist nichts Anderes als zwei Tage Punk & Rock-Exzess. Ein ausgewähltes Booking aus der Creme de la Creme der Underground Bands und solchen, die kurz vor dem absoluten Durchbruch stehen, sorgen für zwei Nächte ohne Morgen, ... mehr