Reviews : DELEYAMAN / The Edge :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

DELEYAMAN

The Edge

Format: CD

Label: TTO

Spielzeit: 52:35

Webseite

Wertung:


Aret Madilian, Amerikaner mit armenischen Wurzeln, gründete im Jahr 2000 die Formation DELEYAMAN, die mit „The Edge“ ihr sechstes Album vorlegt. Madilian ist Sänger, Texter, Komponist und Multi-Instrumentalist.

Zur Seite steht ihm die französische Sängerin und Keyboarderin Beatrice Valantin, die mit ihrem Gesang oft an Beth Gibbons (PORTISHEAD) erinnert und jederzeit bei einem Minimal-Wave Duo überzeugen würde.

DELEYAMAN gelingt der den Spagat Americana, PIANO MAGIC, THE NATIONAL, THIS IMMORTAL COIL, TINDERSTICKS, Madilians narrativer Gesang erinnert oft genug an Stuart A. Staples (und Leonard Cohen), und es gibt Anklänge an Dark Wave der Prägung DEAD CAN DANCE.

Perlen wie „Murdered days“, „Castles in the sand“ oder das fragile und eindringliche „Softly“ sind pures emotionelles Breitwandkino im Bermudadreieck von Traurigkeit, schwelgerischer Melancholie und allen Facetten in Moll.

Auf „The Edge“ ist nichts konstruiert, plakativ oder banal und Zeilen wie „Winter of life is so unkind“ nimmt man ihnen sofort ab. In fast jedem Song spiegelt sich der Charme der Patina des bewegten Lebens von Madilian und Valantin wider.

Markus Kolodziej

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #115 (August/September 2014)

Suche

Ox präsentiert

SKASSAPUNKA

SKASSAPUNKA aus Mailand spielen 1a-Ska-(Street)Punk, mit politischen Texten gegen Faschismus, Staat und Kapital, in der Tradition von TALCO, LOS FASTIDIOS, NH3 und RED SKA. SKASSAPUNKA brauchen sich nicht hinter den genannten Bands verstecken. Ihre ... mehr