Reviews : GOBLIN / Beyond The Darkness 1977-2001 :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

GOBLIN

Beyond The Darkness 1977-2001

Format: CD

Label: Cherry Red

Spielzeit: 77:53

Webseite

Wertung:


Erst kürzlich erschien bei Cherry Red eine 6CD-Box der italienischen Progrocker GOBLIN, die deren essentielles Frühwerk recht gut abdeckte. Darunter sind die Soundtracks zu „Profondo Rosso“, „Suspiria“ und „Tenebre“, denn der Kultstatus der Italiener basierte vor allem auf ihrer Zusammenarbeit mit Regisseur Dario Argento, der quasi der Türöffner für weitere Engagements im Bereich Filmmusik war.

Echte Studioalben gibt es von GOBLIN eigentlich nur zwei, „Roller“ (1976) und „Il Fantastico Viaggio Del Bagarozzo Mark“ (1978), und so besteht der jetzt erschienene, mit 25 Stücken auf einer einzelnen CD deutlich komprimiertere Karriereüberblick hinsichtlich des GOBLIN-Schaffens der Jahre 1977 bis 2001 ebenfalls ausschließlich aus Filmmusik.

Berücksichtigt wurden dabei mit „Phenomena“ (1985) und „Non Ho Sonno“ (2001) zwei weitere Argento-Werke, ebenso wie „La Chiesa“ (1988) von Argento-Protegé Michele Soavi. Neben Luigi Cozzis dreistem „Alien“-Rip-off „Contamination“, dem Polizeifilm „La Via Della Droga“ oder Joe D’Amatos „Buio Omega“, der unter dem Titel „Sado – Stoß das Tor zur Hölle auf“ hierzulande immer noch Gerichte und Staatsanwälte beschäftigt.

GOBLIN-Fans werden die Original-Soundtracks mit Sicherheit schon im Schrank stehen haben, aber für die Zuspätgekommenen bietet sich hier in jedem Fall ein repräsentativer Querschnitt des späteren Schaffens dieser im Bereich Filmmusik extrem einflussreichen Progrock-Band.

Thomas Kerpen

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #117 (Dezember 2014/Januar 2015)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

BOUNCING SOULS

Wer hätte 1989 gedacht, dass die BOUNCING SOULS auch 2019 noch auf die Bühnen steigen, und zwar nahezu in Originalbesetzung? Wer hätte gedacht, dass dann George Rebelo von HOT WATER MUSIC und (kurzfristig) AGAINST ME! als neuer Schalgzeuger in die ... mehr