Reviews : LED ZEPPELIN / House Of The Holy :: ox-fanzine.de

Das aktuelle Ox

Unsere Aboprämie

Wer das Ox bis zum 01.11.2019 neu abonniert, erhält auf Wunsch das neue REFUSED-Album „War Music“ (Spinefarm) auf CD als Prämie. (Versand ab 18.10. Solange Vorrat reicht.)

 

Abo gegen Tasche!

Wer das Ox neu abonniert, wer ein Abo verschenkt oder als Ox-Abonnent einen neuen Abonnenten wirbt, der bekommt von uns die Ox-Tasche (fair gehandelte Bio-Qualität) geschenkt!

 

California über alles

"California über alles - Dead Kennedys Wie alles begann" ist das erste umfassende Buch über die DEAD KENNEDYS. Es konzentriert sich auf die Gründungs­phase der Band in der Szene von San Francisco bis zum Erscheinen des ersten Albums "Fresh Fruit For Rotting Vegetables". Autor Alex Ogg sprach dafür mit vielen Zeitzeugen.

 

Kochen ohne Knochen

Das Ox-Kochbuch 5 & Kochen Ohne Knochen #23

Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Über 200 rein pflanzliche Rezepte für Beginner und Könner, für Veganer, Vegetarier und Allesesser, von simpel bis anspruchsvoll. Von Punks, nicht nur für Punks.
Dazu jede Menge Merchandise rund ums Kochbuch: Küchenmesser, Profimesser, Hand- und Geschirrtuch, Küchenschürze, Stofftasche, Sparschäler, Frühstücksbrettchen, Pfannenwender, Buttons, ...

Kochen ohne Knochen #23: Die neue Ausgabe des veganen Magazins ist jetzt im Handel und bei uns erhältlich.

 

CDs/LPs/Singles - Reviews

LED ZEPPELIN

House Of The Holy

Format: CD

Label: Atlantic/Warner

Wertung:


Im Zuge der Rerelease-Offensive folgen nach den verschiedenen Editionen der ersten drei Alben „Led Zeppelin“ (1969), „Led Zeppelin II“ (1969) und „Led Zeppelin III“ (1970) nun „Led Zeppelin IV“ (1971) und „Houses Of The Holy“ (1973).

Die Basis-Version besteht dabei immer aus dem remasterten Originalalbum, die verschiedenen Deluxe-Editionen werden mindestens um Bonus-Songs (andere Mixe der Albumtracks) ergänzt. Ob man diese Mixe braucht, darüber kann man geteilter Meinung sein.

Ich behaupte, man braucht sie nur, wenn man plant, über LED ZEPPELIN zu promovieren und dafür eine detailgenaue Werk-Exegese vonnöten ist. „IV“, das ohne offiziellen Titel auskommen muss und auf dem Cover keinerlei Hinweise auf die Band enthält, erschien am 8.

November 1971. Mit „Black dog“ und „Rock and roll“ wurden zwei der acht Stücke als Singles veröffentlicht, Überhit ist aber bis heute der letzte Song der A-Seite, das achtminütige „Stairway to heaven“.

„IV“ ist fraglos ein Klassiker der Rock- und Heavy-Metal-Geschichte – und zugänglicher als der oft verspieltere Nachfolger „House Of The Holy“, der am 28. März 1973 veröffentlicht wurde und auf dem sich unter anderem „The song remains the same“, „Over the hills and far away“, „D’yer mak’er“ und „The rain song“ finden.

Unter den ersten fünf Led Zep-Alben ist es für mich das verzichtbarste, da oft weit weg von dem Hardrock, den man mit der Band assoziiert, aber Rosinenpickerei und Rockhistorie passen nicht zusammen – zum Verständnis eines solchen Bandphänomens braucht es den Blick aufs Große, Ganze.

Joachim Hiller

© by Ox-Fanzine / Ausgabe #117 (Dezember 2014/Januar 2015)

Kaufen

Passende Platten bei finestvinyl.de

Verwandte Links

Reviews

Suche

Ox präsentiert

WOLF MOUNTAINS

Bei der musikalischen Weiterentwicklung stößt das Garagen-Rock Trio WOLF MOUNTAINS weitere Türen auf. Sie führen in die Welt von zeitlosem Pop. Die charakteristischen Eigenschaften, wie der rollende Bass oder der 90’s Highschool-Rock Gesang sind ... mehr